15.01.2019 - 17:33 Uhr
Oberpfalz

Geduld ist gefragt

Mit dem Rezept von Anja Auer gelingen die selbst gebeizten Forellenfilets.

Mit Salat und Kartoffeln schmecken die gebeizten Forellenfilets besonders gut.
von Externer BeitragProfil

Graved Lachs dürften viele kennen. Aber selbst gebeizte Forelle? Das hört sich kompliziert an, doch keine Sorge: "Dieses Rezept funktioniert kinderleicht und das Ergebnis schmeckt überragend", sagt Anja Auer. "Einzig und allein ein wenig Geduld ist unumgänglich".

Generell gibt es zwei Möglichkeiten zu beizen: Trocken und nass. In diesem Rezept dreht es sich um die trockene Beize. Mit Salz wird dem Fisch Flüssigkeit entzogen und dieser somit auch haltbar gemacht.

Zuerst müssen die Forellenfilets mit einer Gewürzmischung aus Salz, Koriander und Pfeffer auf der Innenseite eingerieben werden. Nun noch etwas frischen Dill darauf geben, die beiden Filets zusammenklappen und mit einer Frischhaltefolie einige Male fest umwickeln. Drei Tage verbringen die Forellenfilets nun im Kühlschrank - und werden alle 24 Stunden gewendet (damit die Flüssigkeit nicht auf eine Seite sackt). Besonders gut machen sich als Beilage dazu Kartoffeln und ein grüner Salat. Aber auch auf einem Toastbrot schmeckt die gebeizte Forelle vorzüglich. Wer noch eine Soße zur gebeizten Forelle benötigt dem sei eine Honig-Senf-Soße oder eine feine Meerrettichsahnesoße empfohlen.

Zubereitung: Koriandersamen und Grünen Pfeffer im Mörser zerstoßen und das Salz untermischen. Die Forellenfilets mit den Gewürzen bestreuen und den Dill auf einer Filet-Seite verteilen. Nun werden die beiden Filethälften der Forelle mit der Fleischseite aufeinander gelegt und streng in Frischhaltefolie einwickeln.

So eingewickelt werden die Filets nun drei Tage im Kühlschrank gelagert und alle 24 Stunden gewendet. Nach dem Beizen wird der Dill entfernt und die Gewürze mit einem Löffel ein wenig von den Filets abgetragen. Nun können vom Fischfilet mit einem scharfen Messer (im 45-Grad-Winkel) feine Scheiben abgeschnitten werden. (exb)

Vorbereitungszeit: 10 Minuten

Wartezeit:3 Tage

Mehr Rezepte gibt es auf www.onetz.de/themen/rezept-woche

Das brauchen Sie: :

Gebeizter Fisch

Zutaten für zwei Portionen:

2 Forellenfilets (zirka

300 bis 350 Gramm pro Filet)

1 Esslöffel Salz

1 Esslöffel Koriandersamen

1 Esslöffel Grüner Pfeffer

1 kleiner Bund frischer Dill

Hier geht es zum Video:

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.