08.04.2021 - 10:31 Uhr
GeorgenbergOberpfalz

Kunstmaler Reinhold Schultes feiert 75. Geburtstag

Reinhold Schultes feiert am Freitag, 9. April, seinen Geburtstag.
von Josef PilfusekProfil

Wenn von Reinhold Schultes die Rede ist, fällt automatisch die Bezeichnung „Kunstmaler“. Und der feiert am Freitag, 9. April, nun seinen 75. Geburtstag. Die Malerei ist für den verheirateten, dreifachen Familienvater (Er hat die Töchter Maximiliane und Sabine sowie Sohn Stefan) und pensionierten Lehrer Leidenschaft pur, und seine Werke genießen aufgrund seines künstlerischen Ausdrucks Respekt und Anerkennung.

Das Atelier in der Waidhauser Straße ist das ganze Jahr hindurch ein beliebter Treffpunkt für Freunde anspruchsvoller Kunst, die unter anderem bei zahlreichen Ausstellungen zu bewundern ist. „Leider ist das wegen der Coronapandemie seit einem Jahr nicht möglich“, bedauert der versierte Künstler, der längst ein Begriff weit über seine Heimatgrenzen hinaus ist.

Verwirklicht hat sich Schultes sowohl in der Heimat-Pfarrkirche mit der Neugestaltung des Kreuzwegs als auch in der Georgenberger Dorfkapelle mit dem Altarbild. Dazu kommen die Stationen beim Feldkreuzweg von Georgenberg bis zur Pfarrkirche. Kreiert hat er außerdem den Brunnen vor dem Rathaus. Für die Pfarrkirche St. Martin in Griesbach hat der Künstler die drei großformatigen Altarbilder St. Martin, Maria und Josef gestaltet. Ebenso stammt unter anderem das Altarbild in der Kapelle in Fuchsberg von ihm. Seine zahlreichen Landschaftsbilder und Portraits, überwiegend in Aquarell-Technik, sind auch bei den Ausstellungen des Oberpfälzer Kunstvereins, dessen Mitglied er seit Jahrzehnten ist, zu sehen. Große Verdienste erworben hat sich Schultes bei der Fördergemeinschaft Dorfkapelle St. Georg. Bei ihr übt er seit der Gründung des Kapellenbauvereins das Amt des Schriftführers aus. Im Übrigen hat die Familie Schultes das Grundstück für den Bau des Kirchleins gestiftet.

Ferner ist das Atelier Proberaum für den Kirchenchor, den Schultes schon seit über 45 Jahren leitet. Unzertrennlich verbunden ist er auch mit dem Männergesangverein. Das kirchliche Engagement spiegelt sich auch insoweit wider, dass er viele Jahre lang als Vorsitzender des Pfarrgemeinderats tätig war. Schultes‘ ehrenamtliches Engagement zeigt nicht zuletzt die Mitgliedschaft in mehreren Vereinen, darunter CSU, Oberpfälzer Waldverein und Siedlergemeinschaft Georgenberg. Im Gemeinderat hatte er von 1978 bis 1984 Sitz und Stimme.

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.