27.05.2020 - 16:59 Uhr
GrafenwöhrOberpfalz

Training mit neuen Löschbehältern auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr

Die US-Armee hat am Dienstag ein Training für die Brandbekämpfung abgehalten. Zum Einsatz kamen dabei neue Löschbehälter. Von Helikoptern aus wurden die Übungsfeuer zielgenau gelöscht.

Ein brennender Holzstapel wird vom Helikopter aus gelöscht.
von Matthias Schecklmann Kontakt Profil

Auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr fand am Dienstag ein Lösch-Training statt. Dafür kam die 12th Combat Aviation Brigade aus Ansbach-Katterbach in die Oberpfalz. Die Einheit schickte zwei CH-47 Chinhook Helikopter. Bei dem Training übten die Piloten mit sogenannten "Bambi Bucket".

Blick aus dem Helikopter

Unterstützt wurde das Training von der Feuerwehr der US Army Garrison Bavaria Grafenwöhr. Die Löschbehälter wurden neu angeschafft. "Diese Bambi Buckets fassen jeweils 5000 Liter Wasser", erklärte Josef Rodler, Leiter der Garnisonsfeuerwehr. Diese werden zur Unterstützung bei der Brandbekämpfung von Wald- oder Flächenbränden eingesetzt.

Das Wasser wird aufgenommen.

Die Helikopter übten am Dienstag zahlreiche Löschanflüge und füllten die Behälter in einem nahe gelegenen Weiher auf. Mit der Last von fünf Tonnen kehrten sie schließlich zu einer der Schießbahnen zurück, wo die Feuerwehr einen Holzstapel in Brand gesetzt hatte. Darüber entluden die Piloten schließlich zielgenau die Wassermassen.

Trotz Coronavirus: US-Armee in Grafenwöhr übt weiter

Grafenwöhr

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.