13.01.2020 - 14:33 Uhr
HahnbachOberpfalz

Mit Alkohol und Cannabis in den Graben gerauscht

Die Mischung aus Alkohol und Cannabis war wohl zu viel für einen 19-Jährigen. Seine Autofahrt endet in einem Straßengraben bei Hahnbach. Der junge Mann musste wegen der Schwere seiner Verletzungen sogar stationär im Krankenhaus bleiben.

Symbolbild
von Andreas Ascherl Kontakt Profil

Bei der Polizei ging am Sonntag gegen 21.45 Uhr die Mitteilung ein, dass neben der Staatsstraße 2120 bei Hahnbach, gegenüber der Abzweigung in die Amberger Straße, ein Auto im Graben steht und davor eine verletzte Person liegt.

Eine Streifenbesatzung der Verkehrspolizeiinspektion Amberg konnte kurz darauf den total beschädigten Opel feststellen. Der Fahrer hatte sich offensichtlich selbständig aus dem Wrack befreien können und war bereits ins St.-Anna-Krankenhaus nach Sulzbach-Rosenberg mit mittelschweren Verletzungen gebracht worden.

Im Fahrzeug fanden die Beamten noch Hinweise auf einen möglichen Drogenkonsum. Ein Test im Krankenhaus bestätigte dies. Der 19-jährige Fahranfänger hatte offenbar Cannabis konsumiert und darüber hinaus auch eine nicht geringe Menge Alkohol intus. Der Test ergab eine Alkoholisierung von knapp zwei Promille.

Der 19-Jährige musste stationär im Krankenhaus bleiben. Der Schaden am Opel wird auf 10000 Euro geschätzt. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.