13.08.2019 - 17:35 Uhr
HahnbachOberpfalz

Frohe Botschaft vom Frohnberg: "Am Ende wird alles gut"

Frauen, Mesner, Behinderte und Kranke feiern "ihre" Gottesdienste auf dem Frohnberg. Viele Fahnenabordnungen, (junge) Musik und die Krankensalbung machten diese Messen besonders.

13 Zweigvereine mit ihren Bannern waren zur Frauenbundwallfahrt auf den Frohnberg gekommen.
von Autor MMAProfil

Frauenbund und Mesnergemeinschaft feierten zusammen am Frohnberg. Begleitet wurden sie von der Singgemeinschaft St. Jakobus, Roman Podokschik (E-Piano) und Stefan Bauer (Trommel )mit der lateinischen Missa Africana.

Eingerahmt von 13 Fahnen der Zweigvereine konzelebrierte Pfarrer Christian Schulz mit Konrad Kummer, Hans Peter Heindl, Christian Preitschaft und Joseph Anthony. Renate Werner begleitete sie an der Orgel. Hildegard Gallitzendörfer, die Vorsitzende des Hahnbacher KDFB, fragte: "Wie beweise ich denn, dass ich Christ bin?" In seiner Predigt bezog sich Pfarrer Schulz auf die Taufe. Deren Folge, die Freundschaft mit Jesus, verlange ein entschiedenes Ja zu ihm, aber auch ein Nein zu Sünde und Versuchungen. Dies bedeute ein Leben nach den zehn Geboten, die auf ein gelingendes Miteinander von Gott und Mensch zielten.

Die Singgemeinschaft St. Jakobus unter Jana Müller mit den Instrumentalisten Roman und Stefan.

Zum 30. Mal feierten auch Behinderte und Kranke auf dem Frohnberg ihren besonderen Gottesdienst. Hannelore Schuster dankte im Namen der Behindertengruppe des Kneippvereins Pfarrer Schulz für seine aufrichtenden Worte. Das Nachwuxorchester und die "Spätzünder" der Hahnbacher Marktbläser begleiteten unter der Leitung von Stefanie Daubenmerkl den Volksgesang. Pfarrer Schulz betonte, dass Jesus alles Leiden verwandeln könne. Alle dürften darauf vertrauen, dass "am Ende alles gut" werde. Krankensalbung könne durchaus als "Krönung des Lebens" gesehen werden, besonders, wenn vorher das Leben betrachtet und vor den Herrn gebracht worden sei. "Warten Sie nicht zu lange", mahnte Schulz und "scheuen Sie sich auch nicht, einen Priester selber anzurufen. Dieser ist danach oft selber der Gestärkte und Beschenkte, der mit dem Kranken weitergehen darf auf Jesus hin, der uns alle erwartet".

Die Priester Hans Peter Heindl, Christian Schulz und Christian Preitschaft spenden das Sakrament der Krankensalbung.

Wissenswertes zum Frohnbergfest (Programm/Busfahrplan)

Hahnbach

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.