14.01.2020 - 14:18 Uhr
HirschauOberpfalz

Bekifft gefahren: Vier Wochen Zwangspause

Er darf jetzt eine Weile nicht fahren: Die Polizei hat in Hirschau einen Autofahrer (34) ausgebremst. Er hatte Marihuana geraucht.

Symbolfoto
von Heike Unger Kontakt Profil

Der 34-jährige Landkreisbewohner "konnte bei einer Verkehrskontrolle am Montagvormittag seinen akuten Drogenkonsum nicht verbergen", heißt es zu dem Vorfall im Bericht der Amberger Inspektion. Den Polizeibeamten fielen "drogentypische Körperreaktionen" auf. Ein Drogenschnelltest bestätigte dann diesen Verdacht. Daraufhin gab der 34-Jährige dann zu, Marihuana geraucht zu haben.

Der Ertappte musste zur Blutentnahme. Sein Auto musste er stehen lassen, seinen Führerschein durfte er behalten. Damit ist die Sache aber noch nicht erledigt, wie es im Polizeibericht heißt: "Ein Monat Fahrverbot und 500 Euro Geldbuße werden für dieses Fehlverhalten noch auf ihn zukommen."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.