25.01.2021 - 11:56 Uhr
HirschauOberpfalz

Mehr Taufen und Ehen, weniger Kirchenaustritte in Hirschau

Im neuen Pfarrbrief informiert Stadtpfarrer Johann Hofmann die Mitglieder der Stadtpfarrgemeinde Mariä Himmelfahrt mit aufschlussreichem Zahlenmaterial über das Leben in der Pfarrei im "Corona-Jahr 2020".

Im jüngsten Pfarrbrief informiert Stadtpfarrer Johann Hofmann seine Gemeindemitglieder mit aufschlussreichem Zahlenmaterial über das Leben in der Pfarrei im Jahr 2020.
von Werner SchulzProfil

Bei der Zahl der Taufen ist ein leichter Zuwachs zu verzeichnen. 2019 empfingen 13 Kinder das Taufsakrament, 2020 waren es 15. Gleich geblieben gegenüber dem Vorjahr ist die Zahl der Erstkommunikanten. Wie 2019 traten 20 Mädchen und Jungen erstmals an den Tisch des Herrn. 25 Jugendliche haben sich auf ihre Firmung vorbereitet. Wegen der Corona-Pandemie können sie das Sakrament erst am 22. Mai dieses Jahres empfangen. 2019 waren 27 Jugendliche gefirmt worden. Die Zahl der kirchlichen Eheschließungen ist leicht angestiegen. Drei Paare (zuletzt zwei) schlossen vor Gott den Bund des Lebens. Die Zahl der Kirchenaustritte ist von 31 auf 23 zurückgegangen. Gestiegen ist die Zahl der Todesfälle. 2020 wurden 52 Pfarrangehörige zu Grabe getragen (Vorjahr 49). Pfarrer Hofmann spricht in dem Pfarrbrief allen Mitarbeitern, besonders den Ehrenamtlichen in der Pfarrei, ein herzliches "Vergelt's Gott" aus.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.