07.06.2019 - 12:49 Uhr
Hof an der SaaleOberpfalz

Hof: Hund beißt zu - Hund stirbt bei Notwehr

Ein Hund hat einen Mann an einem Badesee im Landkreis Hof gebissen. Die Attacke hat der Vierbeiner nicht überlebt.

An einem Badesee im Landkreis Hof hat sich ein Hund in den Arm eines Mannes festgebissen.
von Lucia Seebauer Kontakt Profil

Ein Hund fiel an einem Badesee im Landkreis Hof einen 49-Jährigen an und biss sich in seinem Arm fest. Laut infranken.de bestätigte das ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberfranken. Sein Herrchen, ein 83-jähriger Mann, war mit dem Vierbeiner in der Nähe des Sees spazieren. Plötzlich attackierte der Hund einen Badegast. Mehrere Personen versuchten das Tier von dem Arm des Mannes zu lösen. Doch der Hund hatte sich so stark festgebissen, dass er sich nicht von dem 49-Jährigen abbringen ließ.

Daraufhin habe der Attackierte den Hund an seinem Arm in den Badesee unter Wasser gezogen, bis das Tier ertrank. Sprecher der Polizei betonten, dass es sich dabei um Notwehr handelte. Nur auf diese Weise hätte sich der Mann von dem Hund befreien können.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.