02.04.2019 - 15:16 Uhr
HohenfelsOberpfalz

Er war die Stimme am "Lärmtelefon": US-Army verabschiedet Johann Merz

Der Hohenfelser Flugberater Johann Merz (Hohenburg) geht in Ruhestand. Viele kennen den "Senior Air Traffic Assistant" als besonnene und kompetente Stimme am "Lärmtelefon" der Flugüberwachung.

Command Sergeant Major James Etherigde, der Leiter der US-Flugstaffel, Oberstleutnant Daryl Von Hagel, Airfield Commander Michael Spalsbury, der ausscheidende Senior Air Traffic Assistant Johann Merz, Airfield Manager Dietmar Meier sowie das Kollegium der Flugbegleiter (von links) stehen zum letzten Mal gemeinsam vor einem Eurocopter UH 72 „Lakota“ zum Abschiedsbild für Johann Merz.
von Paul BöhmProfil

Der Hohenfelser Flugberater Johann Merz (Hohenburg) geht in Ruhestand. Viele kennen den Senior Air Traffic Assistant, so seine Fachbezeichnung als Army-Mitarbeiter, als besonnene und kompetente Stimme am "Lärmtelefon" der Flugüberwachung.

Merz war einer der Ansprechpartner für Anrufe zum Fluglärm bei Übungen oder bei anderen Lärmbelästigungen, die vom Truppenübungsplatz Hohenfels ausgehen. Im Drei-Schicht-Betrieb war der Hohenburger über das Sorgentelefon zu erreichen. "Zu jeder Tages- und Nachtzeit sind wir bemüht, etwaige Lärmentwicklungen im Kontakt mit Hubschrauberpiloten, Flugzeug-Besatzungen und dem Personal für Drohnenflüge zu koordinieren", erklärte Airfield-Manager Dietmar Meier.

"Johann Merz hat sich in den vergangenen 30 Jahren als Flugberater um die US-Übungseinrichtung sehr verdient gemacht", lobte ihn Meier. Merz sei von seinen Kollegen und Vorgesetzten für seinen Teamgeist und Sachverstand geschätzt worden. Bei der Flugleitung galt er als sehr zuverlässiger, kompetenter Mitarbeiter. Seine Arbeit auf dem Flugplatz war laut Meier sehr vielseitig und reichte von der Flugplanung, -abfertigung, -sicherung über Flugplatz- und Pilotenbetreuung bis hin zur Funküberwachung. Die Flugleitung Hohenfels dankte Johann Merz zum Abschied für "überaus erfolgreiche, langjährige Zusammenarbeit".

Vonseiten der US-Army Hohenfels würdigten Merz neben Airfield-Manager Dietmar Meier mit seinem Kollegium auch Airfield-Commander Michael Spalsbury und der Leiter der Flugstaffel, Oberstleutnant Daryl Von Hagel, und Command Sergeant Major James Etheridge mit Erinnerungsgeschenken. Eine sehr persönliche Auszeichnung war für Merz das Flugstaffelabzeichen "Falcon". Langweilig wird es ihm nach dem Ausscheiden aus dem Berufsleben nicht werden. Merz will seiner Familie mehr Zeit widmen. Ob dazu die Musik oder die Jägerei kommt, oder auch beides, hat er noch nicht entschieden, verriet er gut gelaunt auf den ersten Schritten in seinen neuen Lebensabschnitt.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.