27.08.2021 - 11:19 Uhr
IllschwangOberpfalz

Mit Gefahrgut beladener Lkw schleudert in Mittelleitplanke der A6

Am Freitagmorgen krachte auf der A6 zwischen Amberg-West und Sulzbach-Rosenberg ein Lastwagen in die Mittelleitplanke. Der Transporter war mit Gefahrengut beladen, die Bergung dauerte mehrere Stunden.

von Miriam Wittich Kontakt Profil

Auf der A6 in Richtung Nürnberg ist zwischen Amberg-West und Sulzbach-Rosenberg am Freitagmorgen, 27. August, ein Unfall passiert. Beide Fahrbahnen waren über Stunden blockiert und der Verkehr staute sich mehrere Kilometer, über den Standstreifen musste er an der Unfallstelle vorbei geleitet werden.

Gegen 4.20 Uhr war ein mit 4,2 Tonnen Gefahrengut beladener Lkw in die Mittelschutzplanke der Autobahn gerutscht. Wie die Polizei berichtet, bekam der 53-jährige Fahrer sein Gefährt nach einem missglückten Überholmanöver nicht mehr unter Kontrolle. Der Lkw geriet ins Schleudern und kam nach links von der Fahrbahn ab. Dabei wurden neben dem Fahrzeug selbst auch 16 Felder der Leitplanke beschädigt.

Die Umladearbeiten des Gefahrengutes wurden durch Beamte des Gefahrguttrupps des Polizeipräsidiums Oberpfalz überwacht. "Zu einer Freisetzung des Gefahrengutes kam es glücklicherweise nicht", heißt es im Pressebericht der Beamten weiter. Die Absicherungsmaßnahmen an der Unfallstelle wurden durch die Feuerwehren aus Ursensollen und Hohenkemnath übernommen. Der Gesamtschaden wird auf mindestens 40.000 Euro geschätzt.

In Amberg-Sulzbach gibt es einen eigenen Fachbereich Gefahrgut

Amberg

Unfallatlas Oberpfalz

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.