27.10.2020 - 11:15 Uhr
IllschwangOberpfalz

Kinderlauftreff des SV Illschwang beendet eine Saison ohne Wettkampf

Zumindest die Motivation, zu trainieren, hat das Coronavirus den Läufern nicht nehmen können.

Ein besonderes Bildmotiv ließen sich die Kinder mit ihren Trainern und Betreuern bei der Saisonabschlussfeier einfallen. Unter Beachtung der Abstandsregeln verkörperten sie auf dem Rasenspielfeld die Buchstaben S-V-I.
von Norbert WeisProfil

Unter dem Einfluss der Coronakrise standen in diesem Jahr die Aktivitäten des Kinder- und Jugendlauftreffs beim SV Illschwang. Bei der Saisonabschlussfeier auf dem Sportgelände blickte Spartenleiter Andreas Dehling zurück.

Die Pandemie ließ es erst Ende Juli zu, das Training unter strengen Hygienemaßnahmen zu starten; drei Monate später als gewohnt. Umso größer waren Motivation und Freude bei den insgesamt elf Einheiten, die Andreas Dehling, Jürgen Übler, Nadine Dehling, Christian Bär sowie Carmen und Jens Grahlmann abwechslungsreich gestalteten. Höhepunkte waren neben den üblichen Waldläufen gezielte Intervall-Einheiten, Laufparcours, spielerische Elemente sowie Koordinations- und Athletiktraining. Mit großer Begeisterung ging der Nachwuchs auf eine Schnitzeljagd.

Durchschnittlich nahmen 29 Kinder im Alter zwischen 5 und 13 Jahren die Angebote des Lauftreffs an. Wettkämpfe absolvierten sie in dieser Saison zwar keine, aber wenigstens gab es eine kleine Ehrung für die Trainingsfleißigsten. Sie durften auf dem Siegerpodest stehen und kleine Pokale in den Händen halten. Neben Urkunden, Gruppenfotos und Süßigkeiten gab es für alle zum Ausklang Bratwurstsemmeln und Getränke. Wenn es die Situation um Corona erlaubt, kehren die Kinder im neuen Jahr, am 30.März, jeweils dienstags von 17 bis 18 Uhr, ins Lauftraining auf dem Sportgelände zurück.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.