08.05.2019 - 13:34 Uhr
IllschwangOberpfalz

Kinderwaldlauf des SV Illschwang

Trotz des kühlen Wetters gehen beim Kinderwaldlauf des Sportvereins Illschwang 81 Mädchen und Buben an den Start. Hier scheint sich das Trainingsangebot des SVI auszuzahlen.

Bei der Siegerehrung zeichnen der Schirmherr, Bürgermeister Dieter Dehling (links), Spartenleiter Andreas Dehling (rechts) und der SVI-Vorsitzende Martin Luber (Zweiter von rechts) die schnellsten Mädchen und Buben der drei Altersstufen aus.
von Norbert WeisProfil
Aufgeteilt nach Altersklassen, durchlaufen die Kinder den 750 Meter langen Rundkurs ein, zwei oder drei Mal. Mancher kleine Sportler bringt sich dazu Beistand mit.
Jeder Teilnehmer bekommt bei der Siegerehrung von Bürgermeister Dieter Dehling und dem SVI-Vorsitzenden Martin Luber einen Pokal und eine Urkunde überreicht.

Die Sparte Lauftreff im SVI sorgte in bewährter Weise für eine ausgezeichnete Organisation der Veranstaltung. Je jünger die Kinder, um so größer fiel in den Jahrgangsstufen die Beteiligung aus. Die Mädchen waren insgesamt stärker vertreten als die Jungen.

Der Rundkurs war 750 Meter lang. Er führte auf dem Sportgelände vom Start auf dem B-Platz durch ein Waldstück in Richtung Pesensricht, ehe es auf der 100-Meter-Laufbahn dem Ziel entgegen spurteten. Die Jahrgänge 2011 und jünger liefen die Strecke ein Mal, die Jahrgänge 2008 bis 2010 drehten zwei Runden, und die Jahrgänge 2005 bis 2007 absolvierten drei Durchgänge. Für die Schnellsten der drei Altersstufen gab es eine besondere Auszeichnung: über 750 Meter Paul Pöllinger und Emma Rank, über 1500 Meter Noah Keller und Emily Schmidt sowie über 2250 Meter Paul Behlau und Zoe Barth.

Die Schirmherrschaft hatte Bürgermeister Dieter Dehling übernommen. Gemeinsam mit dem SVI-Vorsitzenden Martin Luber und dem Abteilungsleiter Andreas Dehling nahm er die Siegerehrung vor. Jeder Teilnehmer bekam einen Pokal und eine Urkunde. Dehling freute sich über die gute Beteiligung. Das seit einigen Wochen angebotene Lauftraining für Kinder habe sich positiv auf die Zahl der Starter ausgewirkt. In diesem Zusammenhang galt sein Dank Nadine Dehling und Carmen Grahlmann, die sich mit ihm gemeinsam, um das Training kümmern. Für das Sponsoring dankte er der Firma Rädle, Metallbau Hartmann und Melanie Schlegl von der Firma Jemako. Die Helfer vor Ort Birgland/Illschwang hielten sich bereit, mussten aber nicht eingreifen.

Mit der Grundschule Illschwang arbeite der SVI gut zusammen. Auch heuer erhält die Klasse, die im Verhältnis zu ihrer Schülerzahl beim Lauf die meisten Kinder an den Start brachte, den Wanderpokal. Die Verleihung wird in nächster Zeit in der Schule stattfinden.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.