29.05.2018 - 17:24 Uhr
IrchenriethOberpfalz

Medaillenregen für HPZ RehaSport

Sehr erfolgreich sind die Sportler des HPZ RehaSport e.V. von den Special Olympics Deutschland aus Kiel zurückgekehrt. 19 Medaillen, davon 6 goldene, haben die 62 Sportler im Gepäck.

Besonders erfolgreich war das Team der Leichtathleten mit elf Medaillen. Hinten von links: Trainerin Verena Bönsch, Ingrid Frey, Andreas Schottenheim, Martina Hasenfürther, Stefanie Berr, Heike Lobinger und Trainer Dominik Koslowski.Vorne, von links: Andreas Müllner, Susi Pichl, Martina Rokosch und Anna-Maria Arnold.

(grm) Nach der spektakulären Eröffnungsfeier mit tänzerischen, musikalischen und akrobatischen Einlagen und der Eröffnung durch die Frau des Bundespräsidenten, Elke Büdenbender, begannen am nächsten Tag die Klassifizierungswettbewerbe. Neben den sportlichen Aktivitäten genossen die Irchenriether auch die Athletendisco.

Die Delegation aus der Oberpfalz war vor allem in der Leichtathletik erfolgreich. Unter den Trainern Dominik Koslowski, der gleichzeitig als Delegationsleiter fungierte, und Verena Bönsch, gelang es den Athleten insgesamt elf Medaillen zu ergattern. Ebenso erfolgreich wie die Leichtathleten waren die Schwimmer unter den Trainern Sebastian Hanauer und Gerhard Gruber. Sie holten vier Medaillen.

Bei den Fußballern war einzig das Unified-Team mit einer Silbermedaille erfolgreich. Nach einem misslungenen zweiten Wettkampftag gelang dem Team von Trainerin Jolina Fleisser durch einen dritten Tag ohne ein einziges Gegentor noch der Sprung auf das Treppchen. Mit dem zweiten Rang schufen die Sportler gute Chancen für die Bewerbung für die Welt-Spiele in Abu Dhabi. Das Traditional-Team musste sich mit einem guten vierten Platz unter Trainerin Marina Hastler zufriedengeben. Die Damenmannschaft von Mandy Bäumler hatte, bedingt durch einen Mangel an Gegnerinnen, gegen Herrenteams anzutreten. Trotz der schwierigen Umstände belegte sie einen hervorragenden vierten Platz.

Die Boccia-Spieler von Lukas Woldrich sahen sich starken Kontrahenten gegenüber. Leider verpassten sie mehrmals knapp einen Platz auf dem Podest. In der Disziplin Leichtathletik glückte es im 50-Meter-Lauf der Damen der Läuferin Stefanie Berr Gold und ihrer Kollegin Susi Pichl Silber zu errennen. Bei den Herren war Andreas Müllner ähnlich erfolgreich und erreichte Silber.

Im Kugelstoßen konnten die Irchenriether sowohl bei den Herren, als auch bei den Damen überzeugen. Athletensprecher Andreas Schottenheim und Martina Hasenfürther sicherten sich jeweils die Goldmedaille. Im Ballweitwurf heimsten die Damen sogar drei Medaillen ein: Gold für Martina Rokosch, erneut Silber für Susi Pichl und ebenfalls Silber für Anna-Maria Arnold. Im Weitsprung der Damen war Martina Hasenfürther mit Bronze ebenfalls bereits zum zweiten Mal erfolgreich. Die letzte Medaille im Einzelwettbewerb holte sich ebenfalls zum zweiten Mal Andreas Müllner. Er errang Silber im Ballweitwurf der Herren. Im Pendel-Staffel-Lauf der Mixed-Mannschaften (4 Mal 50 Meter) unterlagen die Läufer in einem dramatischen Finale ganz knapp und sicherten sich die Silbermedaille.

Im Schwimmwettbewerb gewann Petra Schmid zwei der begehrten Trophäen, zum einen Gold in ihrer Paradedisziplin 50-Meter-Freistil und Silber im 25-Meter-Freistil. In dieser Disziplin schafften Andreas Kopp Gold und Ulrich Vogl Silber.

Insgesamt waren rund 4600 Athleten aus ganz Deutschland am Start, betreut von 1700 Trainern und über 2000 freiwilligen Helfern. Untergebracht waren die Athleten, Trainer und Betreuer in der „Kiek In“ Jugendherberge in Neumünster, zirka eine halbe Stunde von Kiel entfernt.





Die Schwimmmannschaft glänzt mit guten Erfolgen. Andreas Walberer, Trainer Gerhard Gruber, Andreas Kopp, Trainer Sebastian Hanauer, Ulrich Vogl und Petra Schmid sind in Kiel dabei.

Die Fußballer Thomas Braun, Generro Shields, Alfons Thoma, Julian Müssig, Max Wagner, Jonas Fritsch, Christian Haderer, Felix Konrad und Felix Fritsch des Unified Teams gewinnen Silber. Bei der Siegerehrung gratuliert Sky-Fernsehmoderator Patrick Wasserzieher (Fünfter von rechts).

Stehend von links: Volunteer Lena, Felix Fritsch, Thomas Braun, Generro Shields, Kevin Kaiser, Alfons Thoma, Max Wagner und Trainerin Jolina Fleisser. Kniend von links Christian Haderer, Felix Konrad, Alex Juretzka, Julian Müssig und Jonas Fritsch.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.