20.11.2018 - 16:40 Uhr
KirchenthumbachOberpfalz

Dunkelste Stunden der Geschichte

Gedenkfeiern erinnern an Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft.

Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kirchenthumbacher Kriegerdenkmal.
von Autor RFÜProfil

Die Blaskapelle spielte vor dem mit Fahnen geschmückten Kriegerdenkmal das Lied "Ich bete an die Macht der Liebe". Pfarrer Augustin Lobo und Maria Lehner sprachen Gebete und trugen Fürbitten vor. Bürgermeister Jürgen Kürzinger hielt eine Rede und legte einen Kranz nieder. In eindrucksvoller Weise gedachten die Bürger der Marktgemeinde am Volkstrauertag, einem staatlichen Gedenktag, den Opfern von Krieg und Gewaltherrschaft.

"Der Volkstrauertag ist den Toten, den Verletzten, den Traumatisierten von Krieg und Gewalt gewidmet", erklärte Bürgermeister Jürgen Kürzinger am Mahnmal in der Bayreuther Straße. Er erinnerte an die dunkelsten Stunden der Geschichte, den Ersten und den Zweiten Weltkrieg. Aber auch der Menschen der derzeitigen Kriege und Auseinandersetzungen werde gedacht, betonte Kürzinger.

Der Feierstunde vorausgegangen war ein Gottesdienst für die Gefallenen und Vermissten der Pfarrei. Die Blaskapelle gestaltete diesen sehr eindrucksvoll mit der Schubertmesse. Danach zogen die Fahnenabordnungen mit Fackeln und Marschmusik zum Kriegerdenkmal. Mit dabei war auch eine Abordnung der US-Pateneinheit vom 4. Bataillon des 319. Parforce-Field-Artillerie-Regiments.

Zum Gedenken an die Toten aus Vergangenheit und Gegenwart legte Bürgermeister Jürgen Kürzinger im Namen der Marktgemeinde einen Kranz nieder. Er dankte allen, die die Feierstunde vorbereitet und daran teilgenommen haben. Mit dem Lied vom "Guten Kameraden", gespielt von der Blaskapelle, endete der Gedenkakt. Mitglieder der Reservistenkameradschaft und US-Soldaten hielten die Ehrenwache.

Gottesdienste und Feierlichkeiten zum Volkstrauertag gab es auch in den ehemaligen Gemeinden Thurndorf, Neuzirkendorf und Sassenreuth. An den Kriegerdenkmälern wurden jeweils Kränze niedergelegt. In Thurndorf sprach dritter Bürgermeister Werner Trenz, in Neuzirkendorf zweiter Bürgermeister Josef Schreglmann und in Sassenreuth Bürgermeister Jürgen Kürzinger.

Mit Fahnen, Fackeln und Marschmusik: Der Messe in der Pfarrkirche folgt das Gedenken zum Volkstrauertag am Kirchenthumbacher Kriegerdenkmal. Pfarrer Augustin Lobo spricht dabei Gebete.
Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kirchenthumbacher Kriegerdenkmal.
Gedenkfeier zum Volkstrauertag am Kirchenthumbacher Kriegerdenkmal.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.