24.06.2021 - 11:33 Uhr
KönigsteinOberpfalz

Neun junge Christen aus Königstein und Edelsfeld empfangen Firmung

Archimandrit Andreas Thiermeyer spricht als Firmspender für die katholischen Pfarreien St. Michael Königstein und St. Stephaanus Edelsfeld über den Auftrag für Christen heute.

Vier Firmlinge aus Königstein und fünf aus Edelsfeld stellen sich mit Archimandrit Andreas Thiermeyer und Pfarrer Hans Zeltsperger zum Gruppenfoto vor der Königsteiner Pfarrkirche auf.
von Autor WFEProfil

Mit dem Text aus dem Buch Exodus, in dem Moses von Gott beauftragt wird, sein Volk aus der Sklaverei in die Freiheit zu führen, schlug Archimandrit Andreas Thiermeyer als Firmspender in den katholischen Pfarreien Königstein und Edelsfeld eine Brücke zum Auftrag für die heutigen Christen. Er führte aus: "Wir leben in einer Welt, in der wir dabei sind, unsere Zukunft aufs Spiel zu setzten durch unverantwortlichen Umgang mit der Schöpfung, durch naiven Glauben an grenzenloses Wachstum, durch das Vertrauen auf die Kraft der Waffen und durch Missbrauch der Freiheit. Und trotzdem steht Gott zu uns. Er benutzt viele Möglichkeiten, um uns anzusprechen. Gott offenbart sich im Licht, im Feuer und im Wort bis in unsere Tage, wo Menschen plötzlich erkennen: Gott hat mich angenommen, er hat einen Auftrag für mich in dieser Welt." Thiermeyer ermunterte die Firmlinge, den Mut zu haben, "Hier" zu sagen, wenn Gott durch jemand um Hilfe oder einen Liebesdienst bitte. Ihren Festgottesdienst gestalteten die jungen Christen bei der Begrüßung, den Fürbitten und Dankesworten mit. Richard Pesold an der Orgel und die "Bottlecakes", Uli Radl, Stefan Kohl und Vroni Pickel, sorgten mit Vokal- und Instrumentalbeiträgen für die musikalische Begleitung.

Spende in fünfstelliger Höhe für ambulante Pflege

Edelsfeld

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.