25.06.2021 - 15:32 Uhr
KonnersreuthOberpfalz

Investition in die Zukunft am Standort Konnersreuth

Seit 2002 ist das Unternehmen von Peter Andritzky an der Industriestraße etabliert. Die Firma wächst, womit auch mehr Platz benötigt wird. Nach einer großzügigen Erweiterung steht bald die doppelte Fläche als bisher zur Verfügung.

Am Vorplatz der neu erbauten Halle entsteht ein neuer beheizter Waschplatz für die Fahrzeuge. Im Hintergrund die neue Stahlhalle, die wärmeeffizient ausgebaut wurde.
von Josef RosnerProfil

Seit 1854 besteht die Firma Andritzky in Konnersreuth, seit 2002 ist das Unternehmen am Ortseingang der Marktgemeinde beheimatet. Das Unternehmen zählt 50 Mitarbeiter, darunter 5 Auszubildende. Über eine Million Euro hat Inhaber und Geschäftsführer Peter Andritzky jetzt in die Erweiterung des Betriebs am Standort investiert. Damit ist die Fläche der Lager- und Fertigungshalle auf annähernd 1000 Quadratmeter verdoppelt worden. Beginn der Baumaßnahme war im Herbst 2020, jetzt im Juli ist die Fertigstellung geplant.

Geleitet wird das Unternehmen seit 25 Jahren von Peter Andritzky, Unterstützung erhält er von Prokurist Robert Müller. Das Unternehmen, das als „Die Badgestalter“ zertifiziert ist und als „Meister der Elemente“ firmiert, hat mit der Erweiterung in die Zukunft in der Marktgemeinde investiert. Die Lager- und Fertigungshalle sei dringend notwendig geworden in den Jahren, so Andritzky gegenüber Oberpfalz-Medien: "Jetzt können wir wesentlich besser und entspannter arbeiten“.

25. Jubiläum als Geschäftsführer

Mit den Bauarbeiten beauftragt waren überwiegend Unternehmen aus der Region. Im Herbst will Peter Andritzky den Neubau einweihen und der interessierten Bevölkerung vorstellen. Gefeiert werden soll dann auch das 25-jährige Geschäftsführer-Jubiläum von Peter Andritzky werden, wenn es denn die Pandemie zulässt.

Neu gestaltet wurde die Sanitärbereich für die Mitarbeiter, ebenso der Aufenthaltsbereich. „Wir haben diese Räume coronabedingt optimiert“, sagte Peter Andritzky. Neu gestaltet und verbessert wurden weiter der Mitarbeiterbereich und die Schulungsräume. Die neue Halle wurde in Stahlkonstruktion errichtet, weiter wurde die Anlagentechnik komplett erneuert. Im Zuge der Baumaßnahmen wurden die Heizung und die Büros erneuert.

Aufträge bis ins Jahr 2022 hinein

Die Lagerkapazitäten wurden erheblich erweitert. Zu schaffen gemacht habe dem Unternehmen auch die Pandemie, erzählt Andritzky. Doch mit hauseigenen Schutz-und Hygienemaßnahmen sei die nicht einfache Zeit gemeistert worden. Der Geschäftsführer berichtet von einer guten Auftragslage bis ins Jahr 2022 hinein.

Stark unterwegs ist das Unternehmen im Komplettausbau, ebenso mit der Umstellung auf regenerative Energie. Namhafte Firmen aus der Region zählten auf das Können der Firma, aber auch private Auftraggeber.

Bei einem anderen Handwerksbetrieb in der Region gab es kürzlich eine Veränderung

Mitterteich

„Jetzt können wir wesentlich besser und entspannter arbeiten.“

Inhaber und Geschäftsführer Peter Andritzky über die Erweiterung

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.