29.12.2020 - 11:06 Uhr
KümmersbruckOberpfalz

Kümmersbrucker Feuerwehren werden neu eingekleidet

Die Feuerwehren Haselmühl, Theuern und Kümmersbruck rücken ab sofort mit neuer Einsatzkleidung zu den Einsätzen aus. Die hat viele Vorteile gegenüber der alten Garnitur.

Die neue Einsatzkleidung der Feuerwehren in der Gemeinde Kümmersbruck.
von Florian Schlegel (egl)Profil

Da die alten Löschanzüge mehr als ausgedient haben, entschied sich die Gemeinde Kümmersbruck dazu, für alle Feuerwehrfrauen und -männer der Kommune neue Einsatzkleidung anzuschaffen. Dazu wurde aus jeder Feuerwehr ein Personenkreis gewählt, der sich mit der Beschaffung beschäftigt hatte. Federführend war Kommandant der Feuerwehr Haselmühl, Michael Reindl.

Anfangs wurden drei Hersteller eingeladen, um die neue Kleidung vorzustellen. Zahlreiche Stunden wurden verbracht, um die richtige und perfekte Entscheidung zu treffen. Letztendlich konnte sich die Firma Rosenbauer mit ihrer Einsatzkleidung vom Typ „Fire Max 3“ durchsetzen. Nach einer erfolgreichen Ausschreibung ging der Zuschlag an die Firma Ludwig aus Bindlach. Insgesamt wurden rund 200 neue Einsatzjacken und -hosen angeschafft, die auf einen Gesamtwert von über 200.000 Euro kommen. Für 16 Garnituren konnte man eine Förderung in Höhe von 4800 Euro erhalten. Als Zusatz wurde für alle Einsatzkräfte ein Haltegurt angeschafft, der sich in der Jacke befindet. Dieser Gurt verhindert während des Rettungsvorgangs, den freien Fall der zu rettenden Person und des Retters. Dazu gehört sowohl die Selbstrettung als auch die Fremdrettung.

Hier sieht man den Unterschied zwischen der alten (rechts) und der neuen (links) Einsatzkleidung.

Bei einem Gruppenbild der Beschaffungsmannschaft und Bürgermeister Roland Strehl bedankte sich Michael Reindl für die Anschaffung. „In der neuen Einsatzkleidung ist man mit ihrer auffälligen Farbe und den vielen Reflektionsstreifen besser sichtbar und noch dazu ist sie sehr viel leichter als die alte Garnitur“, sagte Reindl. „Es war eine große Entscheidung für uns alle“, erläuterte der Bürgermeister. Selbstverständlich mache es auch einen tollen Eindruck, wenn die Feuerwehren der Gemeinde Kümmersbruck alle gleich aussehen.

Feuerwehren müssen auch gesellschaftlich im Corona-Jahr neue Wege gehen

Kümmersbruck

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.