05.01.2022 - 10:01 Uhr
Oberpfalz

Lieder, die die Laune heben

Dass uns Musik glücklich machen kann, ist ja nichts Neues. Doch inzwischen gibt es auch eine wissenschaftliche Studie, die Aufschluss darüber gibt, welche Songs uns so richtig happy machen. Hören Sie mal rein, rät die OWZ-Glücksexpertin.

Bestimmte Songs sorgen schnell dafür, dass wir uns glücklicher fühlen.
von Evi WagnerProfil

„Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum“, erkannte schon Philosoph Friedrich Nietzsche. Und Musik-Legende Gil Scott-Heron sagte dazu: „Musik hat die Macht mich aufzuheitern, wie sonst nichts auf der Welt. Sie gibt mir Frieden. Und erinnert mich daran, wer ich wirklich bin.“ „Musik kann uns so vielfältig beeinflussen“, meint auch Kygo, der als DJ bekannt ist. „Wenn man ein fröhliches Lied hört, kann das die Stimmung aufhellen, es kann den ganzen Tag verändern.“ Und Komponist Gustav Mahler merkte an: „Das Beste in der Musik steht nicht in den Noten.“

Längst ist es auch wissenschaftlich bewiesen: Musik kann uns tatsächlich glücklich machen. Und uns tiefer berühren, als Worte es jemals könnten. Denken Sie nur an die Gänsehaut, die Sie bekommen, wenn Sie in einem Konzert sind. Bereits in der Antike wusste man um die Wirkung der Musik. Bei den alten Ägyptern sind die Hieroglyphen, die man mit „Musik“ übersetzt, sogar die gleichen wie die, die „Wohlbefinden“ und „Freude“ bedeuten. Und auch heute noch sorgt Musik immer wieder dafür, dass wir Glücksmomente erleben.

Doch welche Art von Musik macht uns so richtig happy? Auch diese Frage kann inzwischen wissenschaftlich beantwortet werden. Zumindest dann, wenn es nach dem niederländischen Neurowissenschaftler Dr. Jacob Jolij geht. Er hat verschiedene Studien durchgeführt und behauptet, die Formel dafür gefunden zu haben, mit der er die Wirkung verschiedener Songs auf unsere Laune bestimmen kann. Laut Jolij sind es vor allem die, deren Tempo bei mindestens 150 Beats pro Minute liegt, die unser Gehirn mit neuer Energie versorgen.

Eine „Happy-Playlist“ von sieben solcher Songs liefert er gleich mit. Natürlich hat er sich dabei auf Hits konzentriert, die die meisten von uns kennen. Wenn Sie also mal wieder schlecht drauf sind, sollten Sie am besten „Don’t Stop Me Now“ von Queen oder „Dancing Queen“ von ABBA hören, „Good Vibrations“ von den Beach Boys, „Uptown Girl“ von Billie Joel, „Eye Of The Tiger“ von Survivor, „I’m A Believer“ von The Monkeys oder „Girls Just Want To Have Fun“ von Cyndi Lauper. Probieren Sie es aus. Natürlich gibt es noch viele weitere Lieder, die die Laune heben. Also: Musik an und glücklich werden.

Was die innere Einstellung mit Glück zu tun hat

Oberpfalz

Mehr Rezepte zum Glück

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.