Kastl will Jugend als Wahlhelfer gewinnen

Die Bundestagswahl war Thema im Kastler Gemeinderat. Aber es ging auch ums Geld: Weil der Freisstaat wegen Corona Zuschüsse zur Straßensanierung in Raten vergibt, muss der Markt Geld vorstrecken.

Ein Wähler wirft seinen Stimmzettel zur Bundestagswahl in die Wahlurne.
von Autor JPProfil

Im Kastler Gemeinderat teilte Bürgermeister Stefan Braun mit, dass der Nachbar, der Markt Lauterhofen, ein neues Gewerbegebiet unterhalb des Norma-Markts plant. Kastl stimmte als Träger öffentlicher Belange dem Bebauungsplan zu. Die Sanierung der Gemeindeverbindungsstraße Dettnach–Drahberg (Kosten: eine Million Euro) soll im Juli beginnen. Beim Zuschuss des Amtes für ländliche Entwicklung in Tirschenreuth hat sich aber die Auszahlung geändert. Die 750 000 Euro werden wegen der Haushaltssituation des Freistaats durch Corona in drei Raten von 2022 bis 2025 ausgezahlt. Kastl kann nach den Worten des Bürgermeisters aber die Vorfinanzierung stemmen.

Die Bundestagswahl am 26. September erfordert bereits jetzt die Festlegung der Wahllokale, da die Volksschule umgebaut wird und deshalb nicht zu Verfügung steht. Deshalb wird es folgende Wahllokale geben: Steinstadel Kastl, Utzenhofen/Pfarrzentrum, Pfaffenhofen/Feuerwehrhaus. Im Rathaus werden zwei Briefwahlbezirke eingerichtet. Die Wahlhelferentschädigung beträgt 35 Euro.

Der Jugendbeauftragte des Marktrats, Jürgen Rubenbauer, regte an, politisch interessierte junge Erwachsene als Wahlhelfer zu gewinnen. Er will sich auch selbst dafür einsetzen. Bürgermeister Stefan Braun teilte mit, dass die starken Niederschläge der vergangenen Tage vor allem im Utzenhofener Tal und im südlichen Gemeindebereich zu Hochwasserschäden und Ausschwemmungen an Rad-, Feld- und Verbindungswegen geführt haben. Der Bauhof sei dabei, diese zu beheben.

Neues Baugebiet in Kastl

Kastl im Landkreis Amberg-Sulzbach
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.