25.07.2021 - 10:20 Uhr
MarktredwitzOberpfalz

Joel Münch aus Tirschenreuth meistert D-Prüfung an der Kirchenorgel

Der18-jährige Abiturient ist einer von neun Orgelschülern im evangelischen Dekanat. Obwohl er in Tirschenreuth übt, legte er die wichtige D-Prüfung in Marktredwitz ab.

Joel Münch (Zweiter von rechts) meisterte die D-Prüfung mit Bravour. Unterrichtet und geprüft wurde er von Michael Grünwald (rechts), Anna-Magdalena Bukreev, Thomas Guba und Beatrice Höhn (von links).
von Werner RoblProfil

Die D-Prüfung ist ein wichtiger Meilenstein in der Organistenausbildung. Joel Münch aus Tirschenreuth meisterte die Hürde mit Bravour. Unterrichtet und auf die Prüfung vorbereitet wurde Joel Münch von einem erfahrenen Lehrmeister: Michael Grünwald.

Der Orgellehrer und Kantor ist seit 2007 in der evangelischen Kirchengemeinde Marktredwitz tätig, zuvor in Nürnberg. Im Gespräch mit Oberpfalz-Medien verriet Grünwald: "Joel Münch spielt seit rund fünf Jahren Orgel. Er ist einer von derzeit insgesamt neun Orgelschülern, die im evangelisch lutherischen Dekanatsbezirk von mir betreut werden."

Vier Fachgebiete geprüft

Nach Auskunft von Michael Grünwald fand Münchs Unterricht in Tirschenreuth statt. Geprüft wurde der junge Tirschenreuther jedoch an der Orgel der Marktredwitzer St. Bartholomäuskirche. Damit folgten die Prüfer dem persönlichen Wunsch des Nachwuchstalentes und frisch gebackenen Abiturienten. Der gut 60 Minuten dauernde Test an der Orgel von St. Bartholomäus umfasste die Fachgebiete: Musiklehre, Liturgik, Gehörbildung und Orgelspiel. Trotz der strengen Augen und Ohren des vierköpfigen Prüfungskomitees bestehend aus Michael Grünwald, Anna-Magdalena Bukreev, Thomas Guba und Beatrice Höhn - zeigte der 18-jährige Organist keinerlei Spur von Nervosität.

"Joel kann zufrieden sein", kommentierte sein Lehrer Michael Grünwald nach der bestandenen D-Prüfung das hervorragende Ergebnis seines Musikschülers. Beifall zollte auch die Weidener Kirchenmusikerin und Dekanatskantorin von St. Michael, Anna-Magdalena Bukreev.

Der Orgel nicht müde werden

"Solche Menschen braucht man in der Kirche", stellte die Neumarkter Dekanatskantorin und Prüfungsbeauftragte, Beatrice Höhn, an anderer Stelle fest. Sie schob nach: "Ich wünsche mir, dass Sie auch weiterhin viel Freude an der Musik haben und nicht müde werden, an der Orgel zu spielen." Mit dieser Empfehlung, werde man in jeder Pfarrei mit Handkuss aufgenommen, verwies Höhn auf Münchs bestandene D-Prüfung. Viel Lob folgte auch vom Weidener Dekan Thomas Guba.

Kornelia Cichon ist die Kirchenmusikerin der Kreisstadt Tirschenreuth

Tirschenreuth

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.