07.05.2021 - 17:00 Uhr
MitterteichOberpfalz

Firma Schmeller investiert in Mitterteich im mittleren siebenstelligen Bereich

Eine mittlere siebenstellige Summe soll in das Neubauprojekt der Firma Schmeller Bad und Heizung in Mitterteich fließen. Bei einem Pressetermin nennen die Verantwortlichen erste Details des Vorhabens.

So sollen die beiden Neubauten der Firma Schmeller Bad und Heizung im Gewerbegebiet Kreuzäcker in Mitterteich einmal aussehen. Nach derzeitigem Stand sollen die Arbeiten im Juli beginnen.
von Lucia Seebauer Kontakt Profil

Der Bauantrag für das Projekt der Firma Schmeller Bad und Heizung (Felix und Norbert Schmeller) war im April durch den Mitterteicher Stadtrat gegangen. „Es war viel Bürokratie“, sagt Bürgermeister Stefan Grillmeier im Rückblick. Nun hofft er auf eine schnelle Genehmigung durch das Landratsamt. Bei einem Pressetermin im Gewerbegebiet Kreuzäcker zur näheren Vorstellung des Vorhabens stellt sich auch die Frage: Warum hat die in Waldsassen ansässige Firma einen Bauplatz in Mitterteich und nicht in der Klosterstadt gewählt?

Der Bauantrag wurde im April im Stadtrat Mitterteich behandelt

Mitterteich

Obwohl sich Waldsassens Bürgermeister Bernd Sommer im Zuge der Standortsuche sehr bemüht habe, vor Ort etwas zu finden, habe das Grundstück in Mitterteich auf weite Sicht besser zu den Zielen des Sanitärbetriebs gepasst. „Außerdem sind wir hier zentraler“, informiert Geschäftsführer und Ingenieur für Energie- und Gebäudetechnologie Felix Schmeller.

Bei dem Pressegespräch klingt heraus, dass Sommer wenig begeistert gewesen sei, dass das Unternehmen nicht in der Klosterstadt bauen wollte. Jedoch wird das „Meeting-Center“ des Sanitärbetriebs in Waldsassen auch nach dem Umzug nach Mitterteich erhalten bleiben. Zudem versprechen Felix Schmeller und sein Vater, Prokurist und Technischer Leiter, Norbert Schmeller, dass man die Kontakte zu den Waldsassener Kunden natürlich weiterhin pflegen werde.

Baubeginn im Juli geplant

Nach aktuellem Stand ist der Baubeginn im Juli geplant. „Für den Spatenstich sind die Spaten schon geschärft, um starten zu können“, betont Stefan Grillmeier. Architekt Thomas Sticht aus Marktredwitz, der Baupläne und Skizzen dabei hat, bemerkt zu den beiden Unternehmern: „Sie haben den Generationenwechsel bereits vollzogen. Es zeichnet die Familie Schmeller aus, gerade in dieser turbulenten Zeit zu investieren.“ Wenn der Zeitplan entsprechend umgesetzt werden könne, sei der Umzug in die neuen Gebäude Ende 2022 vorgesehen.

Momentan sind 26 Mitarbeiter bei dem Unternehmen beschäftigt. Im Neubau hätten bis zu 50 Arbeitskräfte Platz. „Wir möchten aber mit Maß und Ziel wachsen“, erklärt der 28-jährige Felix Schmeller, der die Firma Schmeller Bad und Heizung im Juni 2020 neu gegründet hat. Für das Bauvorhaben sei eine mittlere Investitionssumme im siebenstelligen Bereich angesetzt. Eine genauen Betrag nennt Norbert Schmeller nicht: „Wir warten hier noch auf eine genaue Kostenberechnung des Architekten.“

Platz für Erweiterungen

Auf dem 10 000 Quadratmeter großen Grundstück nahe der BRK-Rettungswache sollen zwei Gebäude entstehen: Ein 800 Quadratmeter großer Kopfbau mit Büro und Ausstellungsbereich (250 Quadratmeter) sowie eine 1200 Quadratmeter große Werkstatt mit Lagerhalle, Sozialräumen und Produktionsflächen. Es soll dabei ausreichend Platz für Erweiterungen und den Aufbau neuer Geschäftsfelder geben. Zudem werden Räume für Schulungen, Lehrlingsausbildung und Kundenberatungen eingeplant.

Um den Sanitätsbetrieb möglichst attraktiv für die Mitarbeiter zu gestalten und zukunftsfähig zu bleiben, soll es besondere Sozial- und Aufenthaltsflächen geben. „Es sind ein Fitness- und ein Loungebereich geplant. Ein Kicker- und ein Billardtisch könnten zu einem entspannten Ausgleich am Feierabend einladen“, sagt Felix Schmeller.

Umwelt im Blick

Der 28-Jährige hat auch die Umwelt im Blick. So sollen die Neubauten mit regenerativen Energien betrieben werden. So ist eine Hybrid-Wärmepumpe zur Beheizung vorgesehen, eine Photovoltaikanlage könnte künftig den Strom für Elektrofahrzeuge erzeugen.

Im Juni 2020 hat Felix Schmeller den Sanitärbetrieb Schmeller Bad und Heizung gegründet

Waldsassen
Auf dem rund 10 000 Quadratmeter großen Grundstück nahe der BRK-Rettungswache präsentierten Geschäftsführer Felix Schmeller (rechts) und sein Vater, Prokurist Norbert Schmeller, die Baupläne.
Norbert Schmeller und Felix Schmeller mit Bürgermeister Stefan Grillmeier und Architekt Thomas Sticht (von rechts) bei der Vorstellung der Baupläne im Gewerbegebiet Kreuzäcker.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.