21.03.2019 - 14:33 Uhr
MitterteichOberpfalz

Motorsportclub geprägt wie kein anderer

Erich Seitz stand 36 Jahre verantwortlich an der Spitze des MSC Stiftland. Vor allem die Nachwuchsarbeit lag ihm stets am Herzen. Nun tritt er kürzer und widmet sich anderen Dingen, die ihm Spaß machen.

Der Trial-Sport ist beim MSC Stiftland Mitterteich ganz hoch angesiedelt. Unter dem Motto „Der Zeit voraus“ lädt der MSC am 28. April zu einen E-Trail-Schnupperkurs ein.
von Konrad RosnerProfil

Erich Seitz, als „Mister MSC Stiftland“ eine Institution, hört auf. Mit 60 Jahren will er sich neuen Hobbys wie Modelleisenbahn und ferngesteuerten Schiffsmodellen sowie anderen Interessen widmen.

Von 1983 bis 1997 war er zweiter Vorsitzender beim MSC Stiftland Mitterteich, von 1997 bis vor einigen Wochen engagierte er sich in dem Verein als erster Vorsitzender. Seitz hat wie kein anderer den MSC geprägt und geformt. Heute hat der MSC Stiftland Mitterteich 320 Mitglieder aus ganz Nordostbayern und ist bestens aufgestellt für die Zukunft. Für seine Verdienste um den Sport erhielt Seitz im Oktober vergangenen Jahres überreichte ihm Bayerns Innenminister Joachim Herrmann im Rahmen einer Festversammlung in Herzogenaurach Ehrenmedaille und Urkunde.

1998 war Seitz als MSC-Vorsitzender maßgeblich am Kauf des 6,5 Hektar großen Geländes des ehemaligen Bergwerks in Pfaffenreuth beteiligt. Auf sein Bestreben hin konnte 2010 zusätzlich auch noch das zehn Hektar große Areal der Firma Sachtleben erworben werden. Auf dem großflächigen Trainingsgelände des ehemaligen Bergwerks bieten sich nun beste Trainingsmöglichkeiten für Enduro-, Trial- und Motocross-Sportler an. Das Areal nicht nur von Sportlern des MSC Stiftland, sondern ebenso von Motor- und Trial-Sportlern aus ganz Deutschland genutzt.

Im besonderen Maße engagierte sich der gebürtige Waldsassener auch um den Ausbau eines Bankfilialen-Containers, den er in Magdeburg erworben hatte. Dieser Container wurde zu einen Schulungsraum umgebaut, der ADAC nutzt ihn für die Ausbildung im Kinder- und Jugendsport. Ein weiterer besonderer Schwerpunkt unter der Federführung von Seitz war die Erhaltung und Renovierung des Flotationsgebäudes mit Ausbau und Dacherneuerung.

Obwohl Erich Seitz nie Motorradrennen gefahren ist, ist der Zweiradsport sein großes Hobby. Er war und ist - mit einer A-Lizenz des Deutschen Motor-Sport-Bundes (DMSB) ausgestattet - verantwortlicher Rennleiter in den Sparten Motocross, Enduro, Trial und Supermoto. Zudem war er Chef und Hauptorganisator aller Veranstaltungen beim MSC Stiftland. Auf dem Übungsgelände des MSC fanden Bayerische Meisterschaften sowie Prädikatsläufe im Enduro, Motocross, Quad und Trial statt. Ein weiteres Highlight waren die deutschen Meisterschaften im Supermoto, die Seitz in den 90er-Jahren auf dem Gelände der Raststätte Mitterteich organisiert hat.

Dem engagierten Sportfunktionär lag aber auch die Nachwuchsarbeit sehr am Herzen. So bot er Mädchen und Jungen immer wieder die Möglichkeit, kostenlos auf vereinseigenen Maschinen unter Anleitung von ausgebildeten Trainern zu trainieren.

Aktuell wird beim MSC Stiftland vor allem Enduro und Trial mit sehr großem Erfolg angeboten. Besonder der Trial-Sport ist in aller Munde, die vielen Erfolge der MSC-Sportler sprechen für sich.

Wegen seines großen Engagements beim MSC Stiftland wurde Erich Seitz von seinem Nachfolger Uwe Beer zum Ehrenvorsitzenden vorgeschlagen, die Vereinsmitglieder billigten diesen Antrag einstimmig.

BLSV-Präsident Jörg Ammon (links) und Innenminister Joachim Herrmann (rechts) überreichen Erich Seitz die hohe Ehrung.
Erich Seitz will sich künftig mehr um seine anderen Hobbys, wie der Modelleisenbahn, kümmern.
Informationen:

„Der Zeit voraus“ – E-Trail-Schnupperkurs am 28. April

Der MSC Stiftland im ADAC bietet in Zusammenarbeit mit dem bayerischen Motorsportverband (BMV) am Sonntag, 28. April, einen Elektro-Trail-Schnupperkurs auf dem Übungsgelände in Pfaffenreuth an. Teilnehmen können Kinder und Jugendliche im Alter von sechs bis 14 Jahren. Dabei können die Kinder und Jugendlichen unter fachlicher Anleitung von ausgebildeten Trainern spielerisch Grundkenntnisse im Trial-Sport erwerben. Es werden Einsatzmöglichkeiten der E-Mobilität aufgezeigt, die immer mehr in den Vordergrund rücken. Die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 Kinder beschränkt. Je Trainingsgruppe (maximal fünf Teilnehmer) wird ein E-Trail-Trainings-Motorrad zur Verfügung gestellt. Wenn vorhanden, sollten die Kinder eigene Fahrrad-, Skater- oder Ski-Helme sowie festes Schuhwerk mitbringen. Ansprechpartner des MSC Stiftland Mitterteich ist Peter Wolf (Telefon 0162/9056884, E-Mail segerer-wolf[at]kabelmail[dot]de). Es wird ein Unkostenbeitrag von 25 Euro erhoben. (kro)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.