13.10.2021 - 11:24 Uhr
NabburgOberpfalz

EMZ ist familienfreundlich, wächst und plant in Nabburg fürs Jubiläum 2023

EMZ-Hanauer wurde am Montagabend zum zweiten Mal in jüngster Zeit in München ausgezeichnet. Das Nabburger Unternehmen gehört zu den wachstumsstärksten und familienfreundlichsten Bayerns. Für das Jubiläum 2023 gibt es schon Pläne.

2023 feiert EMZ-Hanauer Jubiläum. Ein Geschenk macht sich EMZ am Hauptsitz in Nabburg selbst. Ein neues Gebäude wird eine Brücke zwischen Firmentradition und Innovation schlagen.
von Irma Held Kontakt Profil

An EMZ-Hanauer übergaben am Montagabend in München Bayerns Arbeitsministerin Carolina Trautner und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger die Auszeichnung als eines von 20 familienfreundlichen Unternehmen Bayerns. Familienfreundlichkeit werde nicht nur über alle Hierarchieebenen hinweg gelebt sondern die Unterstützungsangebote würden an die Bedürfnisse der 484 Beschäftigte angepasst, heißt es in der Laudatio. Die Mitarbeiter würden regelmäßig befragt. Daraus entstanden seien Maßnahmen wie beispielsweise eine Kinderferienbetreuung oder ein Eltern-Kind-Zimmer. Schon sehr früh habe das inhabergeführte Unternehmen auf flexible Arbeitszeitmodelle und großzügige Arbeitszeitkonten gesetzt. Aus der Oberpfalz wurde zusätzlich nur noch Eisen Knorr in Weiden in den Top 20 der erfolgreichsten, familienfreundlichsten Unternehmen gelistet.

Erst am 5. Oktober nahm Geschäftsführer Thomas Hanauer in der Münchner Residenz als "Bayerns Best 50" entgegen - nach 2004 und 2007 zum dritten Mal. Das Unternehmen verzeichnete allein 2020/21 eine Umsatzsteigerung um gut 30 Prozent. Mit über 180 Millionen Euro erreichte der Weltmarktführer für Sensoren und Verriegelungen bei Haushaltsgroßgeräten auch in diesem Jahr einen Umsatzrekord, heißt es in einer Firmen-Mitteilung.

Corona zum Trotz

Über 1600 Mitarbeiter sind in Deutschland, Tschechien, Mexiko und China tätig. Die Standorte in Tschechien, Mexiko und China, sollen nach den Worten von EMZ-Sprecherin Andrea Barth erweitert werden. Auf Anfrage von Oberpfalz-Medien nennt sie Zahlen. Insgesamt 200 neue Arbeitsplätze würden in Europa, Amerika und Asien geschaffen. "Nur dank steter Innovation gelingt es uns, weltweit stärker als die Märkte zu wachsen", sagt dazu Geschäftsführer Thomas Hanauer.

"Sowohl Südkorea als auch China bieten weiterhin interessantes Potenzial", ist Franz Forster, zuständig für das größte Geschäftsfeld Hausgeräte, überzeugt, aber auch in Indien und der Türkei sieht die EMZ Möglichkeiten. Der Auszeichnung liegen das Wachstum von Umsatz und Mitarbeitern in den vergangenen fünf Jahren zugrunde. Diese dritte Auszeichnung freut Thomas Hanauer ganz besonders. Gegenüber Oberpfalz-Medien begründet er, warum: "Trotz der Widrigkeiten von Corona konnten wir im letzten Jahr sensationelle 35 Prozent Wachstum erreichen. Unter sehr schwierigen Bedingungen haben alle EMZ-ler gemeinsam Großartiges geleistet. Darauf sind wir sehr stolz."

Neues Aushängeschild

Die EMZ bleibt unter anderem mit einem neuen Werk in Rumänien auf Wachstumskurs. An der Firmenzentrale in Nabburg soll zum 75-jährigen Bestehen im Jahr 2023 ein Neubau entstehen, der die Mischung aus Tradition und Innovation erlebbar macht und zeigt "was uns als EMZ ausmacht", so Firmenchef Thomas Hanauer. Andrea Barth erläutert auf Nachfrage von Oberpfalz-Medien die Pläne. Der Neubau werde an der Siemensstraße auf einer jetzt als Parkplatz genutzten Fläche entstehen. "Wir wollen beim Haupteingang bauen."

Es entsteht eine Art Visitenkarte mit einem Aufriss der Firmengeschichte und einem digital geprägten Hier und Jetzt. Es wird Raum geschaffen für Vorträge, kundenspezifische Hausmessen, aber auch für Fachgespräche über den Bildschirm zwischen Kunden und Entwickler beispielsweise. "Derzeit läuft die Entwurfsplanung", teilt Andrea Barth mit. Darin eingebunden sei unter anderem auch ein Messebauer.

Die EMZ-Pläne für Rumänien

Nabburg

Bayerns Best 50

Weiden in der Oberpfalz

"Unter sehr schwierigen Bedingungen haben alle EMZ-ler gemeinsam Großartiges geleistet. Darauf sind wir sehr stolz."

Thomas Hanauer, EMZ-Geschäftsführer

Thomas Hanauer, EMZ-Geschäftsführer

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.