03.08.2021 - 12:33 Uhr
NeukirchenOberpfalz

Keine Corona-Verstöße bei Feier in Neukirchen

Eine angeblich illegale Party in Neukirchen bei Sulzbach-Rosenberg entpuppte sich als Corona-konforme Veranstaltung. Statt Ärger gab es Lob von der Polizei.

Nur 30 Jugendliche waren es, die sich in Neukirchen getroffen hatten. Besorgte Anrufer hatten der Polizei eine dreistellige Personenanzahl gemeldet.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

Mehrere Bürger meldeten am Montagabend, 2. August, eine angeblich größere Zusammenkunft und Feierlichkeit im Gemeindebereich von Neukirchen bei der Polizei. Weil aufgrund der Mitteilungen Verstöße gegen den Infektionsschutz vermutet wurden, fuhr gegen 22 Uhr eine Streife der Sulzbach-Rosenberger Inspektion zur benannten Örtlichkeit. Wie die Polizei berichtet, trafen die Beamten entgegen vermuteter Besucherzahlen im dreistelligen Bereich aber lediglich eine Jugendgruppe mit etwa 30 Personen an.

Die Verantwortliche konnte den Beamten ein umfängliches Hygienekonzept sowie ordentlich geführte Unterlagen aller anwesenden Personen der geschlossenen Veranstaltung vorweisen. "Beeindruckt von der vorbildlichen Organisation konnten die Beamten lediglich ein Lob an die Verantwortliche aussprechen und die Veranstaltung wieder verlassen", heißt es im Pressebericht weiter.

Illegal war hingegen die Spritztour eines 14-Jährigen in Amberg

Amberg

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.