13.10.2020 - 15:19 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Corona im Landkreis Neustadt/WN: Ein neuer Todesfall, neue Regeln für Feiern, Rathaus Mantel geschlossen

Im Landkreis Neustadt/WN ist innerhalb weniger Tage erneut der Corona-Inzidenzwert von 35 überschritten worden. Dieses Mal erlässt das Landratsamt deshalb neue Regeln für private Feiern im Landkreis. Außerdem gibt es einen neuen Todesfall.

Wegen eines erneut überstiegenen Frühwarnwerts hat das Landratsamt Neustadt/WN für den Landkreis neue Regeln zum Schutz vor dem Coronavirus erlassen.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

"Mit den Covid-19-Neuinfektionen wurde heute im Landkreis Neustadt an der Waldnaab der sogenannte 7-Tages-Inzidenzwert von 35 überschritten und liegt aktuell bei 37,1", schreibt Landratsamt-Sprecherin Claudia Prößl am Dienstag in einer Pressemitteilung. Deshalb habe das Landratsamt eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese tritt am Mittwoch, 14. Oktober, um 0 Uhr in Kraft und gilt vorerst für eine Woche bis zum 20. Oktober. Die Allgemeinverfügung regelt vor allem die Anzahl der zugelassenen Personen bei privaten Feiern neu. Neue Infektionen im Landkreis gibt es laut Prößl vor allem wegen "diverser kleiner und mittlerer Ausbruchsgeschehen" wie beispielsweise privater Feiern.

Ab Mittwoch wird die Anzahl der Teilnehmer bei privaten Feiern in öffentlichen oder angemieteten Räumen auf maximal 50 Personen beschränkt. "Zudem wird dringend empfohlen in privaten Räumen keine Feiern mit mehr als 25 Teilnehmern durchzuführen", heißt es weiter. Das Landratsamt beruft sich auf die Bewertung der Lage des Robert-Koch-Instituts (RKI). In seinen Lageberichten betone das RKI regelmäßig die besondere Rolle von größeren Feiern im privaten Bereich bei lokalen Ausbrüchen. Wegen derzeit steigender Infektionszahlen in fast allen Regionen in Deutschland sei es deshalb weiterhin dringend notwendig, dass sich die gesamte Bevölkerung für den Infektionsschutz engagiert, vor allem indem sie Abstands- und Hygieneregeln konsequent – auch im Freien – einhält, Innenräume lüftet und wo geboten, eine Mund-Nasen-Bedeckung korrekt trägt. Menschenansammlungen – besonders in Innenräumen – sollten möglichst gemieden und Feiern wenn überhaupt auf den engsten Familien- und Freundeskreis beschränkt bleiben.

"Seit Ende September ist ein deutlicher Aufwärtstrend auch bei den Fallzahlen im Landkreis Neustadt an der Waldnaab erkennbar. Erstmals kam es zu einer knappen Überschreitung der 7-Tages-Inzidenz von 35 im Landkreis bereits letzte Woche für einen Tag", so Prößl in der Pressemitteilung. Da sei jedoch noch absehbar gewesen, "dass die Zahl am Tag danach bereits wieder unter 35 liegen würde. Heute wurde der Signalwert von 35 innerhalb weniger Tage erneut überschritten. Die vorliegenden Zahlen werden vom örtlichen Gesundheitsamt als Anlass für weitergehende Anordnungen bewertet. Deshalb wurde nun seitens des Landratsamtes die Allgemeinverfügung erlassen".

Wer entgegen der Allgemeinverfügung vorsätzlich oder fahrlässig eine private Feier in öffentlichen oder angemieteten Räumen mit mehr als 50 Personen durchführt oder besucht, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbuße bis zu 25000 Euro geahndet werden kann.

Corona: So sieht es an den Schulen in Weiden und im Landkreis aus

Weiden in der Oberpfalz

Corona-Fallzahlen für Weiden und den Landkreis Neustadt/WN bis September nach Orten

Neustadt an der Waldnaab

Tipps: Richtiges Vorgehen bei Symptomen von Erkältung, Grippe und Coronavirus

Weiden in der Oberpfalz
Im Blickpunkt:

Aktuelle Corona-Fallzahlen für Weiden und den Landkreis Neustadt/WN

Mit Stand Dienstag, 8 Uhr, meldet das Landesamt für Gesundheit zehn Neuinfizierte im Vergleich zum Vortag in Weiden und dem Landkreis Neustadt.

  • Im Landkreis wurden zwischen Montag und Dienstag sieben weitere Infektionen mit dem Coronavirus nachgewiesen. Die Zahl der Infizierten stieg damit auf 962. Die Sieben-Tage-Inzidenz stieg auf 37,1.
  • Außerdem gibt es im Landkreis einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit dem Virus. Demnach sind hier bisher 76 Menschen an oder mit Covid-19 verstorben.
  • In Weiden wurden drei weitere Infektionen nachgewiesen (insgesamt bisher 417). Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 30,4. Die Zahl der Todesfälle bleibt unverändert (18).
  • Das Rathaus in Mantel ist nach Informationen von Oberpfalz-Medien wegen zwei bestätigter Coronafälle derzeit geschlossen. Es befinden sich viele Mitarbeiter in Quarantäne und nur noch drei Mitarbeiter im Haus. Termine gibt es deshalb nur nach vorheriger telefonischer Vereinbarung.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.