14.10.2020 - 11:32 Uhr
Weiden in der OberpfalzOberpfalz

Fast 160 Kinder aus Weiden und dem Landkreis Neustadt/WN in Quarantäne

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Fast 160 Kinder sowie 17 Lehrkräfte und Betreuer sind in Weiden und dem Landkreis in Quarantäne.

Eine generelle Maskenpflicht während des Unterrichts gibt es in den Schulen in Weiden und dem Landkreis Neustadt noch nicht. An den Wirtschaftsschulen in Weiden und Eschenbach wird sie wegen der Überschreitung des Corona-Frühwarnwertes im Landkreis laut Schulleiter Thomas Reitmeier aber vorsorglich ausgegeben.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Die Liste an Schulen und Kindergärten, in denen momentan Klassen beziehungsweise Gruppen wegen des Coronavirus in Quarantäne sind, kann nur eine Momentaufnahme sein. Das wird bei einer Umfrage unter den weiterführenden Schulen in Weiden und dem Landkreis deutlich. Viele Schulleiter sprechen von einer dynamischen Lage und davon, flexibel sein zu müssen. Die gute Nachricht: In den meisten gefragten Schulen sind bislang nur vereinzelt Schüler oder Klassen zu Hause geblieben – vorsorglich, weil jemand Kontaktperson war. Aber es gibt auch Schulen und einen Kindergarten in der Region, in denen ganze Klassen beziehungsweise Gruppen in Quarantäne sind.

Laut Landratsamt-Sprecherin Claudia Prößl betraf dies am Dienstagabend das Kepler-Gymnasium in Weiden, die Förderschule des HPZ in Irchenrieth, die Kinderoase St. Emmeram in Windischeschenbach sowie die dortige Grundschule und das Sonderpädagogische Förderzentrum in Eschenbach. 107 Betreute und 17 Betreuer beziehungsweise Lehrkräfte befanden sich zu diesem Zeitpunkt in Quarantäne. Schon am Mittwochmorgen stieg diese Zahl deutlich an: Am Augustinus-Gymnasium wurden rund 50 Schüler auf Anordnung des Gesundheitsamts nach Hause geschickt. Bei Neuinfektionen spielten Reiserückkehrer nun keine Rolle mehr, so Prößl. "Ursache sind diverse kleinere und mittlere Ausbruchsgeschehen."

Augustinus-Gymnasium: Gesundheitsamt schickt Schüler in Quarantäne

Weiden in der Oberpfalz

Während das Landratsamt wegen der auf 37,1 gestiegenen Sieben-Tage-Inzidenz pro 100.000 Einwohner am Dienstag eine Allgemeinverfügung erließ und neue Regeln für private Feiern aufstellte, hat dies auf die Schulen vorläufig keine Auswirkungen wie beispielsweise eine Maskenpflicht im Unterricht. "Eine solche Regelung sieht die bei uns ab Mittwoch gültige Allgemeinverfügung (noch) nicht vor", so Prößl. "Da die Infektionen derzeit eher unter anderem durch private Feiern aufgetreten sind, hält das Gesundheitsamt momentan eine Maskenpflicht für Schüler am Sitzplatz im Klassenzimmer noch nicht für verhältnismäßig."

Peter Schobert, Leiter des Gymnasiums Eschenbach ist froh darüber. "Der Drei-Stufen-Plan des Kultusministeriums orientiert sich am Sieben-Tage-Inzidenzwert. Federführend sind aber die Gesundheitsämter, und die haben Gott sei Dank die Möglichkeit, lokal individuelle Entscheidungen zu treffen." Derzeit sei es wegen der Eingrenzbarkeit der Infektionsgeschehen die richtige Entscheidung, "nicht gleich alle Schulen im Landkreis runterzufahren".

Kepler-Gymnasium

Am Kepler-Gymnasium sind laut Schulleiterin Sigrid Bloch aktuell zwei Kurse der Q12 mit 38 Schülern sowie zwei Lehrkräfte in Quarantäne, weil ein Mitschüler positiv auf Covid-19 getestet wurde. Die Quarantäne dauere voraussichtlich bis Anfang nächster Woche. "Unsere Schüler wissen aus leidvoller Erfahrung vom letzten halben Jahr, wie sie damit umgehen müssen", so Bloch. Sie bekämen das Unterrichtsmaterial digital.

Elly-Heuss-Gymnasium Weiden

Am Elly-Heuss-Gymnasium Weiden seien bisher nur einzelne Schüler vorsorglich zu Hause geblieben, so Leiter Reinhard Hauer. "Aber es ist kein Verdienst, sondern reiner Zufall, dass bei uns bisher nichts aufgeploppt ist. Das kann sich jeden Tag ändern."

Augustinus-Gymnasium Weiden

Eine Handvoll einzelner Schüler des Augustinus-Gymnasiums befindet sich laut Schulleiter Ulrich Winter am Dienstagabend in Quarantäne, was aber nicht heiße, dass sie positiv getestet seien. Verschärfte Maßnahmen seien derzeit nicht geplant. Ob sich dies mit der neuen Situation am Mittwoch ändert, steht am Mittwochmittag noch nicht fest.

Staatliche Wirtschaftsschulen Weiden und Eschenbach

An den Staatlichen Wirtschaftsschulen Weiden und Eschenbach seien alle Schüler und Lehrkräfte da, sagt Schulleiter Thomas Reitmeier. In den vergangenen Wochen seien zwei Klassen in Quarantäne gewesen, weil zwei Schüler positiv auf das Virus getestet worden waren. Hin und wieder seien Schüler vorsorglich zu Hause. "Wir geben aus Fürsorge am Mittwoch präventiv eine Maskenpflicht im Unterricht für die Schulen aus", so Reitmeier.

FOS/BOS Weiden

An der FOS/BOS in Weiden befinden sich bis auf eine schwangere Lehrkraft derzeit alle Klassen im Präsenzunterricht, so Jürgen Gleixner von der Schulleitung. Es seien zwar hin und wieder Schüler zu Hause geblieben, weil sie auf ein Testergebnis warteten, aber es sei niemand positiv getestet worden. Da die Schüler aus der ganzen Region kämen, müsse man die Sachlage überall beobachten und von Fall zu Fall entscheiden.

Hans-Scholl-Realschule Weiden

"Alles gut", verkündet Michael Meier, Leiter der Hans-Scholl-Realschule in Weiden. Außer einem Schüler, der vorsorglich zu Hause geblieben sei, habe es keine coronabedingten Fälle oder Verdachtsfälle gegeben.

Sophie-Scholl-Realschule Weiden

"Wir hatten bisher sehr großes Glück", sagt Alexander Lindner, Zweiter Konrektor der Sophie-Scholl-Realschule Weiden. Einzelne Schüler, die auf Verdacht getestet werden mussten, seien zu Hause geblieben, die Tests aber alle negativ ausgefallen.

Gymnasium Neustadt

"Wir haben Glück gehabt", sagt auch Anton Hochberger, Leiter des Gymnasiums Neustadt. Nur ein Schüler habe wegen einer Kontaktperson daheim bleiben müssen. "Wir können nur auf Holz klopfen. Es ist zu wünschen, dass der Präsenzunterricht weiterlaufen kann." Er ist froh, wenn das Gesundheitsamt berücksichtigt, ob Infektionen lokal begrenzt statt flächendeckend stattfinden. Eine Maskenpflicht im Unterricht hält er momentan für nicht nötig, "aber wer sich sicherer fühlt, kann natürlich eine aufsetzen. Ich habe meine selber auch immer dabei und setze sie je nach Situation auf".

Lobkowitz-Realschule Neustadt

"Toi, toi, toi, wir haben keine Klasse in Quarantäne", freut sich Irene Sebald, Leiterin der Lobkowitz-Realschule in Neustadt. Es sei bisher eine Klasse mit 25 Schülern in Quarantäne gewesen sowie eine in der vergangenen Woche in Absprache mit dem Gesundheitsamt vorsorglich für den Freitag zu Hause geblieben, weil es eine mögliche Kontaktperson gegeben hatte. "Aber jetzt sind alle wieder da", so Sebald. Das Thema werde die Schulen wohl den ganzen Winter über begleiten. "Es ist Flexibilität von uns gefragt. Aber wir sind gewappnet. Es gibt keinen Grund zur Panik."

Gymnasium Eschenbach

"Ich muss auf Holz klopfen", sagt Peter Schobert zur Lage am Gymnasium Eschenbach. "Wir hatten einen einzigen Schüler in Quarantäne, weil eine Verwandte positiv getestet worden war. Er selbst wurde negativ getestet. Wir sind froh, dass wir bis jetzt verschont geblieben sind, aber das ist keine Garantie. Es kann von einem Tag auf den anderen eine neue Situation entstehen."

Die Gesundheitsämter haben Gott sei Dank die Möglichkeit, lokal individuelle Entscheidungen zu treffen.

Peter Schobert, Schulleiter am Gymnasium Eschenbach

Peter Schobert, Schulleiter am Gymnasium Eschenbach

Wir geben aus Fürsorge präventiv eine Maskenpflicht im Unterricht für die Schulen aus.

Thomas Reitmeier, Leiter der Wirtschaftsschulen Eschenbach und Weiden

Thomas Reitmeier, Leiter der Wirtschaftsschulen Eschenbach und Weiden

Landratsamt erlässt neue Regeln für private Feiern im Landkreis Neustadt/WN

Neustadt an der Waldnaab

Corona-Fallzahlen in Weiden und dem Landkreis Neustadt bis Ende September nach Orten

Neustadt an der Waldnaab

Indizendwert über 40: In Amberg droht erneut Homeschooling

Amberg

Corona, Erkältung, Grippe: Tipps zum richtigen Vorgehen bei Krankheit während der Pandemie

Weiden in der Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.