27.04.2021 - 11:18 Uhr
Neustadt an der WaldnaabOberpfalz

Neustadt/WN und Altenstadt/WN: 20 Verstöße gegen Infektionsschutzgesetz in 2 Tagen

20 Anzeigen wegen Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz hat die Neustädter Polizei in nur zwei Tagen bearbeitet. Betroffen waren laut Polizei vor allem junge Leute. Sie richtet einen dringenden Appell an alle.

Die Neustädter Polizei kontrolliert derzeit vermehrt an bekannten Treffpunkten, ob die Vorschriften zum Infektionsschutz eingehalten werden.
von Sonja Kaute Kontakt Profil

Das schöne Wetter verleitet laut Polizei derzeit vermehrt zu Verstößen gegen das Infektionsschutzgesetz. In Altenstadt und Neustadt/WN seien allein in den vergangenen zwei Tagen 20 Anzeigen bearbeitet worden. "Aufgrund des schönen Frühlingswetters treffen sich wieder vermehrt junge Leute an den bekannten Plätzen", so die Polizei, die als Beispiel den Parkplatz bei der Felixkirche in Neustadt/WN nennt. "Da diese Örtlichkeiten der Polizei bekannt sind, werden diese im Rahmen der Streife natürlich entsprechend kontrolliert."

Dabei träfen die Neustädter Beamten immer wieder auf Personen ohne Mund-Nasen-Schutz oder größere Gruppen ohne Mindestabstand. Weil die Sieben-Tage-Inzidenz im Landkreis über 100 liegt, ist dies untersagt. "Diese Verstöße können dann richtig teuer werden, da entsprechende Bußgelder fällig werden", betont die Polizei. Sie appelliert, die Hygiene- und Abstandsvorschriften einzuhalten, "damit wir gemeinsam die Lage entschärfen und hoffentlich einen unbeschwerten Sommer genießen können".

Wie ist die Coronapandemie in20 Weiden und im Landkreis Neustadt verlaufen

Weiden in der Oberpfalz

Welche Einkaufs-Regelungen gelten wo

Oberpfalz

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.