21.08.2020 - 14:40 Uhr
NittenauOberpfalz

Junge Kuh auf Wanderschaft

Fünf junge Kühe büxen in der Nacht auf Donnerstag bei Nittenau aus einem Stall aus. Während vier davon bald wieder eingefangen werden, genießt die fünfte Kuh ihre Freiheit – und will sie auch nicht widerstandslos aufgeben.

Fünf junge Kühe brachen aus einem Rinderstall aus. Vier davon wurden bald wieder eingefangen. Ein Tier konnte erst am nächsten Tag wieder in den Stall zurückgebracht werden.
von Benjamin Tietz Kontakt Profil

Aus einem Rinderstall bei Trumling (Stadt Nittenau) entkamen in der Nacht auf Donnerstag fünf Jungkühe. Vier davon konnten die Besitzer noch in der Nacht wieder einfangen. Bei der fünften Jungkuh gestaltete sich das schon schwieriger: "Die letzte wollte ihre Freiheit noch genießen und streifte durch Wald und Flur", heißt es im Bericht der Polizeistation Nittenau.

Auch bei Kümmersbruck büxte kürzlich eine Kuh aus: Hier der Artikel

Kümmersbruck

Am Donnerstag gegen 8.30 Uhr bemerkten aufmerksame Verkehrsteilnehmer dann eine Kuh auf einem Feld. Das Tier konnte mit Hilfe der Besitzer, des Bauhofes Nittenau, des zuständigen Jagdpächters und der Polizei eingefangen werden.

Dazu musste jedoch die Kreisstraße SAD 11 zwischen Nittenau und Bodenstein für zwei Stunden gesperrt werden. Der Grund: Die Kuh gab ihre Freiheit nur wiederwillig auf und ging auf die eingesetzten Kräfte und auch Fahrzeuge los. "Jedoch konnte sie sich den Cowboys in Ausbildung nicht wiedersetzen", schreibt die Polizei abschließend.

Weitere Polizeimeldungen aus der Region

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.