26.02.2019 - 19:32 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Guide-Michelin-Sterne: Enttäuschung in der Oberpfalz

Der Guide Michelin hat seine Sterne vergeben. Die Spitzenküche der Region muss dabei Verluste einstecken.

Der Vorgänger Thomas Kellermann hatte den zweiten Stern für das "Kastell" auf Burg Wernberg geholt. Nachfolger Robert Morgan (Bild) ging leer aus.
von Christine Ascherl Kontakt Profil

Der Guide Michelin hat seine Sterne vergeben. Die Spitzenküche der Region muss dabei Verluste einstecken. Dem „Kastell“ auf Burg Wernberg, seit Mitte 2018 unter Regie des Briten Robert Morgan, wurden beide Sterne gestrichen.

„Every cloud has a silver lining“, lässt sich der Engländer den Optimismus nicht nehmen. Er habe damit gerechnet. Das halbe Jahr nach dem Weggang von Thomas Kellermann habe zeitlich einfach nicht gereicht. „Wir haben viel ausprobiert.“ Inzwischen könne das „Kastell“ ein ganz neues Konzept präsentieren: regionale Küche für ein breiteres Publikum. Neuerdings wird eine „Burgkarte“ angeboten. Parallel gibt es ein monatlich wechselndes „Signature Menu“, das die Gourmets bedienen soll. Denn: Ein Michelin-Stern bleibt sein Ziel. „Ich bin jung. Ich bin ehrgeizig. Ich will einfach gut kochen.“

Sein Vorgänger Thomas Kellermann, bis 2018 einziger Koch der Oberpfalz auf Zwei-Sterne-Niveau, musste am Dienstag eine Enttäuschung einstecken. Die „Dichterstub’n“ in Rottach-Egern hat mit ihm zwar ihren Stern behalten. Kellermann war im Vorfeld aber als Zwei-Sterne-Anwärter gehandelt worden.

Der „Eisvogel“ im Birkenhof in Neunburg vorm Wald unter Regie von Hubert Obendorfer behält seinen Michelin-Stern. Auch er gilt seit Jahren als heißer Kandidat für den zweiten. Die Korken knallen dürfen bei „Soulfood“ in Auerbach, das seinen Stern hält. 2015 hatten Christine Heß und ihr Mann Michael Laus den Sprung in den Michelin geschafft. Das Oberpfälzer Sterne-Quintett komplettieren Gregor Hauer in Rötz ("Gregor's Fine Dining") und Stephan Brandls "Leo's" in Kötzting.

Auch Regensburg darf feiern: Dort ist Anton Schmaus mit „Storstad“ mit einem Stern geadelt und hat diesen behalten. Noch ein Blick an den Tegernsee: Christian Jürgens, ein weiterer Ex-Küchenchef des Wernberger „Kastells“, bleibt mit der „Überfahrt“ in der höchst exklusiven Riege der Drei-Sterne-Küche. Nur zehn Häuser halten drei Sterne, in Bayern zudem das „Atelier“ in München.

Stern gehört Lokal:

Michelin-Sterne „gehören“ dem Restaurant. Wechselt der Küchenchef, nimmt er sie nicht mit. Die Sterne bleiben – bis zur jährlichen Neubewertung.

Generell punktet aus bayerischer Sicht das Frankenland: Gleich zwei von fünf neuen Zwei-Sterne-Restaurants liegen in Franken. Dabei handelt es sich um „Sosein“ (Heroldsberg) und „Alexander Herrmann by Tobias Bätz“ (Wirsberg). Zehn bayerische Restaurants bekommen heuer im "Guide Michelin" einen neuen Stern. In keinem anderen Bundesland gab es in diesem Jahr einen solchen Sterne-Regen.

Den allerersten Stern gab es gleich für sieben Restaurants - darunter das "Steigenberger Drei Mohren - Sartory" in Augsburg, "Tian" in München, "Koch und Kellner" in Nürnberg sowie für das "Gams & Gloria" in Schwangau.

Spannung in der Oberpfalz

Was bringen die Sterne?

WIE WIRD EIN RESTAURANT ZUM STERNEHAUS DES HOTEL- UND RESTAURANTFÜHRERS GUIDE MICHELIN?:

Schon einen einzigen Stern des Hotel- und Restaurantführers Guide Michelin zu bekommen, ist eine hohe Auszeichnung für ein Restaurant. Ein Stern bedeutet nach Auffassung der Autoren: "Eine Küche voller Finesse - einen Stopp wert." Zwei Sterne: "Eine Spitzenküche - einen Umweg wert." Drei Sterne: "Eine einzigartige Küche - eine Reise wert." Wie wird ein Restaurant zum Sterne-Haus?

Die Inspektoren des Guide Michelin kommen mehrfach unangekündigt und probieren die Menüs. Alle Tester sind fest angestellt, zahlen für die Gerichte und bewerten nach einheitlichen Maßstäben. Manchmal geben sie sich nach dem Essen zu erkennen, sprechen mit dem Koch und werfen einen Blick in die Küche. Alle Inspektoren haben eine Ausbildung im Hotel- und Gaststättengewerbe. Bewertet werden die Qualität der Produkte, die fachgerechte Zubereitung sowie der Geschmack, die persönliche Note, das Preis-Leistungs-Verhältnis und die gleichbleibende Qualität. (dpa)

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.