20.06.2019 - 16:04 Uhr
OberpfalzOberpfalz

Oberpfälzerin im Kalender der Jungbauern

Sie stehen in knappen Hosen und Highheels im Stall oder auf dem Traktor. Die Models für den Jungbauernkalender 2020 zeigen, dass Landwirtschaft alles andere als langweilig ist. Mit dabei: eine Oberpfälzerin.

von Eva-Maria Hinterberger Kontakt Profil

Der Jungbauernkalender "Bayern Girls Edition" feiert ein kleines Jubiläum. Zum 15. Mal zeigen sich Jungbäuerinnen leicht bekleidet im landwirtschaftlichen Umfeld. Aus diesem Grund war das Fotoshooting für den Kalender 2020 auch ein ganz besonderes. Die sechs Models - alles Jungbäuerinnen aus Bayern - stellten in den vergangenen Tagen auf dem Hof der Familie Wunderl in Weßling im Landkreis Starnberg in Oberbayern die beliebtesten Motive aus den vergangenen Jahren nach. Ausgesucht hatten diese die Fans des Kalenders in den vergangenen Wochen per Internet-Voting.

Unter den sechs Modellen, die sich im Casting gegen rund 170 Konkurrentinnen durchgesetzt hatten, war auch die 27 Jahre alte Silvia aus der Oberpfalz. Sie arbeitet Vollzeit als Operationsschwester in einem Klinikum und hilft nebenbei auf dem 40 Hektar großen Hof ihrer Eltern, den sie einmal übernehmen wird. Dort dreht sich neben der Forstwirtschaft und dem Grünland alles um die Pensionspferdehaltung. Silvia kennt sich mit Koppelbau und Stallarbeit aus und steigt auch selbst gerne in den Sattel von einem ihrer drei Pferde.

Julia aus Amberg-Sulzbach posierte im Kalender 2019

Amberg

"Da die Jubiläumsausgabe die Grundmotive schon vorgab, standen das Produktionsteam und die Models dieses Jahr vor einer besonderen Herausforderung. Diese wurde grandios gemeistert", freut sich Benedikt Jall, Mitglied im Landesvorstand der Bayerischen Jungbauernschaft, laut Pressemitteilung über die Fotos. Das Geheimnis, wie diese dann tatsächlich aussehen und wie viel die Models tatsächlich von sich preisgeben, wird erst mit der Präsentation des Kalenders gelüftet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.