26.11.2021 - 14:42 Uhr
OberviechtachOberpfalz

"Burgblick" Oberviechtach: Kult-Wirt kehrt zurück

Die Kult-Kneipe hat nach Jahrzehnten wieder ihren Kult-Wirt: Charly Schlömmer eröffnet an diesem Samstag das "Burgblick" in Oberviechtach mit neuem Konzept – und mit vielen Erinnerungen.

Wieder Wirt an alter Wirkungsstätte: Karl "Charly" Schlömmer eröffnet an diesem Samstag das "Burgblick" in Oberviechtach mit neuem Konzept.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Der Mann mit Bart und Rocker-Mähne hatte mit "Mainstream" noch nie viel am Hut. "Nur wer gegen den Strom schwimmt, erreicht die Quelle", sagt Karl "Charly" Schlömmer. Seit Wochen werkelt der 63-Jährige mit Freunden und Handwerkern für sein Projekt. An diesem Samstag eröffnet er wieder das "Burgblick" in Oberviechtach. "Wieder" deshalb, weil er die Kneipe am Bahnhof einst zum Kult-Club geformt hatte. Jetzt steht Erlebnisgastronomie auf dem Programm.

Über 40 Jahre ist es her, dass der gelernte Koch und Kellner aus Radstadt im österreichischen Bundesland Salzburg im "Burgblick" einen Job als Discjockey bekommt. Das sichert einerseits seine Arbeitserlaubnis in Deutschland (Österreich war noch nicht in der EU), andererseits begründet es eine Karriere als Wirt. Wenige Jahre später übernimmt Charly Schlömmer die Diskothek, und krempelt den Plattenschrank um. Blues, Rock, Punk sind bei ihm angesagt. Live-Konzerte lassen das "Burgblick" aus allen Nähten platzen. Hans Söllner gehört zu den Gästen, Fiddlers Green verdienen sich ihre ersten Sporen. Viele Indie-Bands aus der Szene, die auch dank des WAA-Widerstands auf die Region aufmerksam geworden sind, treten hier auf. Das "Burgblick" wird Kult. Charly knüpft Verbindungen in die Musiker- und Veranstalter-Szene, die bis heute halten. 1995 ist für Charly Schlömmer im "Burgblick" Schluss. Das Lokal existierte weiter – mit wechselndem Erfolg.

Musik bleibt Leidenschaft

Seither führte andere Gaststätten, eine Pension, zuletzt war er Koch eines Lokals in der Weidener Innenstadt. Die Musik-Szene hat ihn nie losgelassen: Mit einem Partner betreibt er einen Foodtruck mit Namen "Wunderland Dinner". Als "Steam Punks" brutzelt das Personal handgemachte Burger. Vor Corona war Charly auf vielen Open-Air-Festivals unterwegs. Da gibt es tausend Anekdoten zu erzählen. "Der Kontakt zur ,Burgblick'-Verpächterin ist aber nie abgerissen," erzählt Charly Schlömmer im "Burgblick", während im Hintergrund Akkuschrauber laufen.

Vor einigen Monaten fiel dann die Entscheidung, nach Oberviechtach zurückzukehren. Mit der Verpächterin wurde er sich schnell einig. Seit einigen Wochen heißt es nun: Technik und Küche auf Vordermann bringen. Die Poster und Bilder an den Wänden zeigen, wo's lang geht: Plakate vom "Monsters of Rock" in den 80er-Jahren hängen da, Sammlungen von Eintrittskarten und Backstage-Pässen aus Charlies Archiv. Mainstream? Fehlanzeige. Auf dem Tisch liegt beim Gespräch mit den Oberpfalz-Medien eine E-Gitarre, übersät mit Autogrammen, etwa von "Mother's Finest". Die Theke hat sich seit alten "Burgblick"-Zeiten kaum verändert, das DJ-Pult ist auch noch da. Wo einst Plattenschränke standen, reicht jetzt ein Laptop mit Schlömmers Musikarchiv. Disko ist das "Burgblick" keine mehr, die "Gastrokneipe" gilt als Speisewirtschaft. Sonst hätten die Corona-Regeln den Start verhindert - reine Schankwirtschaften (ohne Angebot zubereiteter Speisen zum Verzehr an Ort und Stelle) müssen derzeit geschlossen bleiben. Wie eine Gaststätte eingestuft ist, ergibt sich aus der jeweiligen Konzession, die das Landratsamt vergibt.

Eröffnung unter 2G

Auf lange Sicht soll aus dem "Burgblick" wieder ein Rock-Cafe mit speziellem Burger-Angebot und Veranstaltungen werden. "Konzerte und Veranstaltungen gibt es coronabedingt natürlich erstmal nicht", sagt Charly Schlömmer. Aber irgendwann, nach der Pandemie, werden im "Burgblick" sicher wieder Live-Events starten. Den guten Riecher für aufstrebende Bands hat sich der Musikfan behalten, ebenso die Liebe zum Hamburger Kult-Club St. Pauli. Die Freunde aus dem Oberpfälzer Fanclub "Paulizeirevier" haben also künftig auch eine Anlaufstelle in Oberviechtach.

Auch wenn der neue, alte "Burgblick"-Wirt gegen den Strom schwimmt: Eine Sorge der Gastronomie plagt auch ihn. Er braucht Personal. "Wer in unserem Team mitarbeiten will, kann sich gerne melden", sagt Charly Schlömmer. Im Wintergarten stehen die Tische aktuell weit auseinander. "Wir müssen die Abstandsregeln einhalten", sagt Schlömmer. Zur Eröffnung an diesem Samstag, 27. November, gilt die 2G-Regel. "Ohne Ausnahme, die Security wird kontrollieren", betont Charly. Ein lockerer Auftakt in der Kult-Kneipe wird es sicher trotzdem werden.

Die Kult-Disco Burgblick in Oberviechtach

Oberviechtach
Hintergrund:

Neueröffnung

  • Das "Burgblick" eröffnet diesen Samstag, 27. November.
  • Die Gastrokneipe Am Bahnhof 7 in Oberviechtach ist vorerst Freitag, Samstag und Sonntag von 17 bis 22 Uhr offen. Telefon: 09671/3007369.
  • Neben dem ausgiebigen Getränkeangebot präsentiert Charly Schlömmer selbstgemachte Burger (auch vegan).
  • Aktuelles vom "Burgblick" gibt's auch auf Facebook und Instagram.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.