08.07.2019 - 08:44 Uhr
ParksteinOberpfalz

Drei "local heroes" für Lavarock

Mit "Sultans of Swing" bringen die "Dire Straits" ganze Generationen ins Swingen. Mit "The Dire Straits Experience" wird Weltstar Chris White die Oberpfalz ins Schwingen bringen. Jetzt steht fest, wer ihn dabei unterstützt.

Die Entscheidung ist gefallen: Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, Musiker Markus Engelstädter, Bandleader Christian Dietl und Eventmanager Moritz Möller (von rechts) haben als Juroren unter Berücksichtigung des Online-Votings die drei lokalen Bands für das Lavarock-Festival festgelegt.
von Jutta Porsche Kontakt Profil

Gut eine Stunde lang hat die Jury des Lavarock-Festivals diskutiert, um die drei lokalen Bands für das großangelegte Benefizkonzert am Samstag, 7. September, in Parkstein auszuwählen. Auch das Ergebnis des Online-Votings ist in diese Entscheidung mit eingeflossen. Ein Gewinner stand allerdings schon vorher fest: Die Hilfsaktion "Lichtblicke" von Oberpfalz-Medien. Denn sie soll in diesem Jahr nach dem Willen der "Wiband" den Erlös der wohltätigen Veranstaltung erhalten.

Ticketverlosung:

Oberpfalz-Medien verlosen 2 x 2 Karten für das "Lavarock Festival 2019" am Samstag, 7. September. Rufen Sie unter 0137822/70 24 51 an und nennen Sie das Stichwort Dire Straits und Ihren Namen, Ihre Adresse und Telefonnummer

oder schicken Sie eine SMS an 52020 mit dem Stichwort DNT WIN Direstraits und ihrem Namen, Ihrer Adresse und Telefonnummer. Der Anschluss ist von Mittwoch, 10. Juli, 12 Uhr bis Mittwoch, 17. Juli, 23:59 Uhr geschaltet.

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Teilnahmebedingungen:

0,50 Euro pro Anruf aus dem deutschen Festnetz, andere Netze (insbesondere Mobilfunk) können abweichen; bzw. 0,49 Euro pro SMS. Teilnahmeberechtigt sind Personen, die das 18. Lebensjahr vollendet haben. Mitarbeiter der Oberpfalz-Medien sowie deren Angehörige dürfen nicht teilnehmen. Die Gewinner werden benachrichtigt und ggf. in unseren Medien (Print/Online) veröffentlicht. Oberpfalz-Medien und seine Gewinnspieldienstleister verarbeiten Ihre für die Gewinnspielteilnahme erforderlichen Angaben zur Durchführung des Gewinnspiels (Art. 6 Abs. 1 b DSGVO). Im Falle eines Gewinns speichern wir die Angaben nach den gesetzlichen Aufbewahrungsfristen. Weitere Infos unter: www.onetz.de/teilnahmebedingungen.

Mehr als acht Stunden wird das Lavarock-Festival die Musikfans auf dem Witron-Firmengelände in Atem halten. Neben Chris White, der mit Terence Reis und der Band "The Dire Straits Experience" die Hits der früheren Band um Mark Knopfler wieder aufleben lässt, werden dazu auch vier heimische Bands beitragen: Die "Wiband", vor zehn Jahren von Geschäftsführer Christian Dietl und Claus Holm (verantwortlich für das Südeuropa-Geschäft) mit weiteren Mitarbeitern der Firma Witron ins Leben gerufen.

Sie hat bereits mehrere Konzerte gegeben, wobei die dabei eingespielten Spenden der Initiative "Witron hilft" zugute kamen. Die wiederum unterstützte mit diesen Geldern bereits zahlreiche regionale Initiativen, wie beispielsweise die Kinderkrebshilfe Nordoberpfalz. Diesmal fiel die Wahl auf die Aktion "Lichtblicke".

Top Act sind natürlich "The Dire Straits Experience" mit Chris White - er war 1985 zu den "Dire Straits" gestoßen - und Terence Reis. Reis ersetzt bei der Nachfolgeband nun den genialen Mark Knopfler. "Wir wollen mit dieser großen Kulturveranstaltung aber auch kleinen, lokalen Bands eine Auftrittschance geben", sagt Christian Dietl, Bandleader der "Wiband".

Neun lokale Bands hatten sich für einen Auftritt beworben. Zwei sind abgesprungen. Sechs kamen in die engere Auswahl. Der Jury fiel nun die Aufgabe zu, daraus die drei Teilnehmer auszuwählen. Per Online-Voting konnten außerdem alle Interessierten ihre Stimme abgeben.

Das Ergebnis: Beim Lavarock-Festival mit dabei sein werden "Cellfire" aus Schwandorf, "Mission Possible" aus Weiden und "eXcage" aus Neustadt. Die Jury hat sich alle eingereichten Songs noch einmal angehört und dann abgestimmt. "Die Qualität aller Teilnehmer war außerordentlich hoch. Darum ist das Abstimmungsergebnis auch sehr knapp ausgefallen", sagt Christian Dietl. Der Bandleader zählte ebenso zur Jury wie Bürgermeisterin Tanja Schiffmann, der bekannte Musiker Markus Engelstädter und Moritz Möller, Eventmanager und Programmdirektor bei der Künstleragentur "Nord Süd Programm". Als weitere Bewerber waren im Rennen: "Everybody Needs A Hobby!" aus Straubing, Josie Paulus aus Luhe-Wildenau, "SchrantsZ" und "2nd Unit" aus dem Großraum Regensburg.

Die „Wiband“ selbst pflegt ein umfangreiches Repertoire, das von den Beatles über Elvis Presley, Rolling Stones und Steppenwolf bis zu CCR und Deep Purple reicht. Daneben werden beim Lavarock-Festival Foodtrucks für ein ansprechendes kulinarisches Angebot sorgen.

Tickets gibt es im Vorverkauf über www.nt-ticket.de zum Preis von 35 Euro (Jugendliche bis einschließlich 16 Jahre) bzw. 47 Euro (Normalpreis). Kinder im Alter bis 6 Jahre haben freien Eintritt. An der Abendkasse fallen 8 Euro Aufpreis an.

Das Lavarock-Programm 2019::

Drei Wettbewerbssieger zum Auftakt

Konzertstart ist am Samstag, 7. September, um 15 Uhr mit den drei lokalen Bands "Cellfire" aus Schwandorf, "Mission Possible" aus Weiden und "eXcage" aus Neustadt. Ab 18 Uhr spielt dann die elfköpfige "Wiband", die anlässlich ihres zehnjährigen Bestehens dieses große Konzert für einen guten Zweck organisiert.

Top Act des Tages ist natürlich die Band "The Dire Straits Experience", die ab 20 Uhr die Bühne übernehmen. Die Band wurde von Weltstar Chris White, ehemals Mitglied der "Dire Straits", ins Leben gerufen, und sie wird die Tophits von Mark Knopfler wieder zum Leben erwecken. Mit von der Partie ist Terence Reis.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.