14.06.2019 - 18:27 Uhr
PentlingOberpfalz

Fahndung: Kind in Verbrauchermarkt in Pentling sexuell belästigt

Die Polizei fahndet derzeit nach einem Unbekannten, der am Donnerstag ein Mädchen in einem Verbrauchermarkt in Pentling sexuell belästigte.

Ein hat am Donnerstag ein Mädchen in einem Verbrauchermarkt in Pentling grundlos am Arm festgehalten. Die Polizei fahndet nun nach dem Unbekannten.
von Lucia Seebauer Kontakt Profil

In einem Verbrauchermarkt in Pentling in der Hölkeringer Straße wurde am Donnerstag ein Mädchen von einem unbekannten Mann grundlos am Arm festgehalten. Der Mann konnte fliehen. Die Polizei fahndet nun nach dem Unbekannten und bittet um Hinweise.

Das 11-jährige Mädchen war am Donnerstag, zwischen 15 und 15.30 Uhr, zusammen mit einer Verwandten einkaufen. Im Bereich der Spielwarenabteilung, in dem sich das Mädchen kurzfristig allein aufhielt, wurde sie von einem männlichen Erwachsenen plötzlich am Arm gezogen und unsittlich berührt. Das Kind konnte sich losreißen und lief zu ihrer Verwandten, um ihr vom Vorfall zu berichten. Der Mann floh in dieser Zeit aus dem Geschäft.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg ermittelt in dem Fall. Die Beamten bitten um Hinweise aus der Bevölkerung. Wer Hinweise zu dem Unbekannten gegeben kann oder eventuell selbst angegangen worden ist, kann sich unter der Telefonnummer 0941/506-2888 oder bei jeder anderen Polizeidienststelle melden.

Beschreibung des Tatverdächtigen:

Die Polizei fahndet nach einem Mann, der etwa zwischen 30 und 35 Jahre alt ist. Er ist etwa 165 cm groß, hat eine kräftige Figur und einen dunklen/braunen Hautton. Der Mann trug einen Dreitagebart, ein weiße Baseballkappe, ein gelbes T-Shirt mit Aufdruck in der Mitte, eine dunkle Hose sowie orthopädische Schuhe. Er sprach gebrochen Deutsch und stützte sich auf der linken Seite mithilfe einer Krücke als Gehhilfe.

Hier lesen Sie mehr zu der Fahndung der Polizei. Zudem finden Sie hier ein Bild des Tatverdächtigen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.