05.04.2021 - 14:35 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Brand in Traßlberg: Gut, wenn die Feuerwehr in der Nachbarschaft ist

Gut, wenn das Feuerwehrhaus gleich ums Eck ist: Ein Efeu, der im Garten eines Hauses in Poppenricht am Sonntag durch entsorgte Asche in Brand geriet, hätte ohne schnelles Eingreifen auch einen Großbrand auslösen können.

Im Garten eines Hauses in Traßlberg (Poppenricht) hat am Sonntag glimmende Asche einen Efeu in Brand gesetzt. Die Feuerwehren aus Poppenricht udn Traßlberg verhinderten Schlimmeres.
von Heike Unger Kontakt Profil

Scheunenbrand im Ortskern von Poppenricht (Landkreis Amberg-Sulzbach): Die erste Alarmmeldung am frühen Sonntagnachmittag ließ Schlimmes befürchten. Mitten in einem dicht bebauten Wohngebiet kann daraus schnell ein Großbrand werden, wie Kreisbrandinspektor Christof Strobl nach dem Vorfall sagte. Dazu kam es aber nicht, weil die Löschkräfte der Feuerwehren Poppenricht und Traßlberg besonders schnell am Einsatzort waren: Das Traßlberger Feuerwehrhaus ist quasi nur "zwei Ecken entfernt".

Wie die zuständige Sulzach-Rosenberger Polizei mitteilt, hatte noch glimmende Asche im Garten eines Hauses einen Efeu-Busch an einer angrenzenden Garage in Brand gesetzt. Die Feuerwehren Traßlberg und Poppenricht, die mit 30 Mann ausrückten, konnten diesen Brand schnell löschen. Um zu verhindern, dass das Feuer noch einmal aufflammte, wurden die umliegenden Anbauten stark bewässert und der Efeu entfernt. So kamen weder Menschen noch Bauten zu Schaden, wie es im Polizeibericht heißt.

Stall fängt Feuer, sieben Kälber sterben

Schwand bei Freudenberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.