02.07.2021 - 09:18 Uhr
PoppenrichtOberpfalz

Erzengel Michael auf Brunnensockel am Poppenrichter Dorfplatz montiert

Im Herbst 2017 hat der Gemeinderat Poppenricht die Bildhauerin Hanna Regina Uber aus Aschach beauftragt, die Brunnenfigur für den neuen Dorfplatz zu gestalten. Mittlerweile sind Erzengel Michael und der Drache auf den Betonsockeln montiert.

Hanna Regina Uber und Robert Diem (von rechts) sichern den Erzengel Michael mit Mehrfahrkomponentenkleber auf seinem Sockel und justieren die Bronzefigur einige Male nach, damit der für die nächsten Jahrzehnte dort auch sicher steht. Bürgermeister Hermann Böhm (links) wollte trotz der fehlenden Sitzbänke mit dem Aufstellen des Erzengels nicht länger warten.
von Autor GFProfil

Als kleines Modell hatte Hanna Regina Uber ihren Entwurf für die Skulpturen den Poppenrichter Gemeinderäten präsentiert und darauf hingewiesen, dass sie den Kampf zwischen Gut und Böse nicht martialisch darstellen wolle. Der Erzengel entmachte mit demütigem Blick und spiritueller Kraft das Böse, dargestellt durch einen Drachen zu seinen Füßen.

Während der Drache schon einige Tage auf dem Betonsockel kauert, „flog“ der Erzengel nun mit Hilfe des Poppenrichter Bauhofs am Kranhaken hängend ein. Die Bildhauerin hatte die Brunnenskulptur zuerst 1:1 in Wachs modelliert, dann eine Silikonform angefertigt und nach mehrfachen Arbeitsschritten die Bronzefigur in der hauseigenen Gießerei in die Gipsform gegossen.

"Wir wollten mit dem Aufstellen nicht länger warten", sagte Bürgermeister Hermann Böhm, der bei dem Akt zugegen war. Zwar verzögere sich die Lieferung der längst bestellten Holzbänke auf unbestimmte Zeit. Trotzdem könne aber der Drache in der heißen Sommerzeit schon Wasser speien und den Brunnen füllen. Den heftigen Sturm am Montagabend haben der Erzengel Michael und der Drache wohlbehalten überstanden, und der Brunnen plätschert seitdem munter drauf los.

Poppenrichter Dorfplatz soll echtes Schmuckstück werden

Poppenricht
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.