16.08.2019 - 17:22 Uhr
PressathOberpfalz

Pressather Triathlon: Erster Platz nach zwölf Jahren

Persönliche Bestleistung beim Ironman 70.3, Sieger beim Regensburger Triathlon: Darauf ist Sven Pollert stolz. Nur beim heimischen Pressather Triathlon wollte es nicht recht klappen. Elf Jahre verfehlte er Platz eins. Dann kam 2019.

Nach 12 Jahren hat er sein Ziel erreicht: Sven Pollert hat den Pressather Triathlon gewonnen.
von Wolfgang Ruppert Kontakt Profil

Es war der 20. Juli, an dem es dem Triathleten aus Pressath endlich gelang: Er gewann den Triathlon seiner Heimatstadt. Was elf Jahre in Folge nicht funktionierte, wurde endlich wahr. Pollert sagt: "Pressath war der erste Triathlon, den ich jemals gelaufen bin. Der Sieg war wichtig für mich, weil es das Heimrennen ist."

In den vergangenen drei Jahren stand der 26-Jährige bei diesem Wettkampf immer auf dem Podium. "Das war teilweise extrem knapp. Deswegen waren es aber auch so tolle Rennen", erklärt er. Vor drei Jahren verlor Pollert kurz vor dem Ziel noch die Führung. Er habe sich zwar geärgert, sagt aber: "So ist das halt. Wenn du gewinnen willst, musst du einfach der Beste sein." Die knapp verpassten Siege hätten Pollert zur Motivation gedient, weiter zu trainieren und immer besser zu werden. "Natürlich ist die Leistung auch immer etwas von der Tagesform abhängig. Ich habe bei den Rennen immer alles gegeben. Dieses Mal hat es eben für den ersten Platz gereicht."

Einen Grund nachzulassen gab es für Pollert ohnehin nie: "Mein Antrieb ist der Spaß am Wettkampf. Es ist spannend zu sehen, welche Leistungen möglich sind. Es geht darum, die körperlichen Grenzen auszuloten."

Sportler-Traum geht in Erfüllung

Genauso viel Antrieb liefere das Training mit den Vereinskollegen. "Allein ist es natürlich viel schwieriger, sich aufzuraffen", sagt Pollert. Der erste Platz beim Pressather Marathon war für den Sportler der Auftakt zu einer ganzen Siegesreihe. "Innerhalb von drei Wochen habe ich bei drei Rennen dreimal gewonnen." Eine Woche nach Pressath gewann er die Oberbayerischen Meisterschaften beim Wörthsee-Triatlon. Darauf folgte zum zweiten Mal in Folge der erste Platz beim Regensburger Triathlon.

Vier Oberpfälzer bei der Triathlon-WM in Südafrika

Weiden in der Oberpfalz

Am Wochenende steht die deutsche Meisterschaft auf Kurzdistanz im oberbayerischen Beilngries an. Pollert sagt: "Nach den drei Erfolgen in den vergangenen Wochen bin ich natürlich total motiviert." Was er sich für den Wettkampf wünscht: "Die Form muss stimmen. An dem Tag topfit sein, das wäre es einfach."

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.