05.07.2019 - 21:37 Uhr
Hof an der SaaleOberpfalz

Rechtsextremist schmuggelt Munition

Immer wieder "Combat 18". Jetzt wurde ein 28-Jähriger in Hessen festgenommen. Der Haftbefehl kam aus Bayern.

Von der Polizei sichergestellte Patronen liegen auf einem Tisch.
von Alexander Pausch Kontakt Profil

Die hessische Polizei hat ein mutmaßliches Mitglied der Neonazi-Gruppe "Combat 18" festgenommen. Der heute 28-Jährige war vor einem Jahr vom Amtsgericht Hof wegen des Schmuggels von Munition zu sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt worden. Der 28-Jährige war im September 2017 zusammen mit anderen Mitgliedern von "Combat 18" nach der Einreise bei Schirnding von der Spezialeinheit GSG 9 der Bundespolizei gestoppt worden. Die zwölf Männer waren auf dem Rückweg von einem Schießstand in Tschechien.

Der 28-jährige Tobias V. wurde aufgrund eines Haftbefehls aus Hof in Homberg an der Efze festgenommen und zur Verbüßung seiner Freiheitsstrafe ins Gefängnis gebracht, teilte das Polizeipräsidium Nordhessen am Freitag mit. Der Verhaftete hatte zwei Dutzend Patronen geschmuggelt. Auch bei Stanley R., der als Kopf der Kasseler "Combat18" gilt, fand die Polizei damals Munition. R. wurde vom Amtsgericht Hof zu einer Geldstrafe von 3000 Euro verurteilt.

Die Verbindungen von" Combat 18" in die Region

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.