15.09.2020 - 13:49 Uhr
RegensburgOberpfalz

Auf Kinderspielplatz: Frau bespuckt Passanten und Beamte

Zum Glück ist niemand getroffen worden: Gestern Abend hat eine 40-Jährige auf einem Regensburger Kinderspielplatz wild um sich gespuckt. Die Frau muss sich nun wegen Beleidigung verantworten.

Symbolbild
von Redaktion ONETZProfil

Am Abend des 14.09.2020 sei eine Dame auf einem Kinderspielplatz im Regensburger Stadtnorden durch lautes Schreien aufgefallen, wie es in einer Mitteilung der Polizei Regensburg heißt. Nachdem Passanten sie angesprochen hätten, habe die Frau versucht, sie anzuspucken. Daher sei die Polizei alarmiert worden. Auch die Beamten der PI Regensburg Nord haben die Dame nicht beruhigen können.

Da offenbar ein psychischer Ausnahmezustand vorgelegen habe, sollte die 40-jährige Regensburgerin laut Polizei in ein Krankenhaus verbracht werden. Während der weiteren Sachbearbeitung habe die Frau insgesamt vier Beamte beleidigt und ebenfalls bespuckt. "Glücklicherweise" seien aber keine Personen von den Spuckattacken getroffen worden. Die Dame müsse sich nun wegen Beleidigung verantworten.

Auf Spielplätzen geschehen so manche Kuriositäten

Weiden in der Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.