07.12.2020 - 14:53 Uhr
RiedenOberpfalz

Vier Verletzte nach Vorfahrtsmissachtung bei Rieden

Bei einem Unfall bei Rieden wurden am Sonntag, 6. Dezember, vier Personen verletzt. Zwei Autos waren kollidiert und in den Graben geschleudert.

Ein Autofahrer übersah am Sonntag bei Rieden einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Es kam zum Zusammenstoß.
von Miriam Wittich Kontakt Profil

An der Kreuzung der Taubenbacher Straße und der Ortsverbindungsstraße Rieden-Kreuth ereignete sich am Sonntagmittag ein Verkehrsunfall, der vier verletzte Personen und einen Schaden von rund 45.000 Euro zur Folge hatte. Wie die Polizei berichtet, befuhren der 57-jährige Unfallverursacher und dessen Beifahrerin die Taubenbacher Straße. An der Kreuzung übersah der Mann ein bevorrechtigtes Fahrzeug, das – ebenfalls mit einer Frau und einem Mann besetzt – nach Rieden fuhr.

Im Kreuzungsbereich kam es dann zur folgenschweren Kollision, bei der beide Fahrzeuge total beschädigt in den Straßengraben geschleudert wurden. Die mittelschwer verletzten Personen im Alter zwischen 50 und 57 Jahren wurden in umliegende Krankenhäuser verbracht, die beiden Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.

Die Unfallschwerpunkte in der Oberpfalz

Amberg

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.