26.06.2020 - 13:17 Uhr
SchlammersdorfOberpfalz

Gratulieren per Autokorso

Sie haben sich trotz aller Widrigkeiten „getraut“: Stefanie Kausler und Stefan Trummer haben ihre Hochzeit nicht wie viele andere Brautpaare verschoben, sondern an einem Tag durchgezogen.

Stefanie Kausler und Stefan Trummer grüßen nach standesamtlicher und kirchlicher Trauung als strahlende Frischvermählte.
von WMIProfil

Die Schlammersdorferin und der Zogenreuther gaben sich erst vor Standesbeamtin Elisabeth Ruth im Auerbacher-Rathaus das Jawort. Unmittelbar danach ging es nach Schlammersdorf zur kirchlichen Trauung. In der Dreifaltigkeitskapelle erhielten die 37-jährige Büroleiterin von MdL Tobias Reiß und der bei KSB tätige 36-jährige Ersatzteilschlosser im engsten Familienkreis von Pfarrer Jürgen Herr den kirchlichen Segen.

Vor dem kleinen Gotteshaus warteten zahlreiche Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen und Verwandte sowie eine Abordnung des Schlammersdorfer CSU-Ortsverbandes auf das frisch vermählte Paar. Unter die Gratulanten hatten sich auch MdL Tobias Reiß, Europaabgeordneter Christian Doleschal, der Falkenberger Bürgermeister Matthias Grundler sowie zweite Bürgermeisterin und CSU-Ortsvorsitzende Tanja Renner mit Familien gemischt.

Die Corona-Bestimmung zu Hochzeiten

München

Da in Corona-Zeiten der Abstand gewahrt werden muss, hatten sich die Angehörigen eine besondere Überraschung einfallen lassen: Damit trotz der widrigen Umstände alle ihre herzlichen Glückwünsche überbringen konnten, bewegten sie sich in einem Autokorso – darunter auch Fahrräder, Motorräder und sogar ein Lastwagen – gratulierend am Brautpaar vorbei. Wohnen wird das junge Ehepaar künftig in Schlammersdorf.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.