04.09.2018 - 09:53 Uhr
SchmidgadenOberpfalz

Drei Tage in Feierlaune

Nach dem Festauftakt am Freitag freuen sich die Organisatoren auch an den nächsten beiden Tagen über eine gelungene Dorfkirwa und viele Gäste in Trisching. Auch der Kirwa-Höhepunkt am Sonntagnachmittag ist ein Besuchermagnet.

Der Bankerlplatter forderte den Kirwaburschen alles ab.
von Richard AltmannProfil

Der Kirwasamstag begann mit einem Vorabendgottesdienst in der Marienkirche Trisching. Daran nahmen nicht nur die Kirwapaare, sondern auch die Dorfvereine mit ihren Fahnenabordnungen teil.

Nach dem Gottesdienst gab es ein Standkonzert der Trischinger Blasmusik auf dem Kirchplatz. Diese führte im Anschluss den Zug zum Festzelt an. Dort angekommen, spielten die Trischinger noch einmal auf, bevor die Musikband „SaKrisch“ das musikalische Zepter übernahm. Das Festzelt füllte sich rasch, und auch in der Bar war wieder einiges los.

Am Sonntag, dem letzten Kirchweihtag, stand dann der Höhepunkt des Festes auf dem Programm: das Austanzen des Kirwabaumes. Rund um den Baum wurde eine Bühne gebaut, die rasch von zahlreichen Zuschauern umrundet war.

Pünktlich trafen die 14 Kirwapaare angeführt von der „Haflinger-Musi“ am Festplatz ein. Los ging es auf der Bühne mit der Polka „Kikeriki“. Danach gab es den "Pinzgauer Wickler" und den "Holsteiner Dreitour". Beim Baumaustanzen durften die G’stanzln natürlich nicht fehlen, die wieder das Leben in der Gemeinde treffend betrachteten. Viel Applaus gab es auch für den Bankerl-Plattler der Burschen.

Im Anschluss ging es ins Festzelt. Vor dem reichlichen Kuchenbuffet hatte sich schon eine lange Schlange gebildet. Die Kuchen und Torten wurden von Bürgern gespendet. Zum Kirchweihabschluss spielte wieder das „Buchberg-Echo“. Am späten Abend fand der Kirwabaum seinen Besitzer.

An allen drei Tagen und im Vorfeld der Kirwa haben zahlreiche Helfer dazu beigetragen, dass sich die Gäste wohl gefühlt haben. Der Erlös der Kirchweih wird wieder für die Erhaltung des Vereinshauses verwendet.

Die Musiker von "SaKrisch" sorgten wieder für gute Stimmung am Abend.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp