10.05.2020 - 13:30 Uhr
SchönseeOberpfalz

Wanderung durch eine Region voller versteckter Schönheiten

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

„Urlaub dahoam“ kann so schön sein, wenn man nur die Augen aufmacht. Viele Wanderziele liegen vor der Haustür. Sie sind interessant und mitunter auch geheimnisvoll.

Das Fleischhackerhaus in der Bügellohe ist noch relativ gut erhalten und erinnert uns an die Entbehrungen der Bewohner in der Zeit nach der Vertreibung aus der Heimat.
von Alois KöpplProfil

Ein klitzekleines unsichtbares Virus wirbelt das Leben der Menschen spürbar durcheinander, zwingt ganze Staaten zum Umsteuern, stellt die Gesellschaft auf die Probe und treibt viele Betriebe und Familien an die Grenzen ihrer Belastung. Der nächste geplante Urlaub scheint für einige eine weitere Herausforderung zu werden, da Vieles im Ungewissen liegt und wahrscheinlich auch weiterhin liegen wird.

Aber es gibt selten einen Nachteil ohne einen Vorteil - und manchmal führt das Nachdenken auch zum Umdenken, was nicht immer schlecht sein muss. "Warum in die Ferne schweifen, wenn das Schöne liegt so nah?", lautet da die Urlaubs- beziehungsweise Ausflugsdevise für die nächsten Monate - und das kann auch nicht unbedingt schaden.

Auf den höchsten Punkt

In Österreich waren wir schon, in Italien auch - aber wie kennen wir uns vor der eigenen Haustüre aus? Lassen wir unseren Ausflug, der besonders für Familien mit Kindern sehr spannend werden kann, im Osten des Landkreises Schwandorf beginnen. Mit 898 Höhenmetern ist der Weingartenfels der höchste Punkt im Landkreis. Auf dem Gipfel des Felsens wurde 1983 der rund 30 Meter hohe Böhmerwaldturm, eine Holzkonstruktion errichtet. Er lässt sich zu Fuß sehr gut erreichen. Wählt man als Startplatz den an der Straße von Dietersdorf nach Stadlern gelegenen Parkplatz, führt der Wanderweg über einen gut befestigten Waldweg in Richtung Böhmerwaldturm. Eine knappe Stunde Zeit für den Hinweg sollte man schon einplanen. Eiligere können auch die Route über die alten Liftschneisen von Stadlern oder von Waldhäuser aus wählen. Der Anstieg ist steiler und beschwerlicher, der Ausblick vom Turm, dessen Besteigung kostenlos ist, entschädigt aber die Ausflügler für ihre Anstrengungen.

Zerplatzte Träume

Nicht weit entfernt vom Böhmerwaldturm findet sich die Wüstung Bügellohe. Das Fleischhackerhaus ist noch relativ gut erhalten. Die Stadt Schönsee bietet in "coronafreien Zeiten" regelmäßig Führungen zu diesem zeit- und regionalgeschichtlich für die Grenzregion interessanten Ort an. Nach der Vertreibung aus ihrer Heimat im Jahre 1946 bauten sich Sudetendeutsche, überwiegend aus dem untergegangenen Ort Wenzelsdorf und dem Weiler Rappauf, im Wald unmittelbar hinter der Grenze auf bayerischer Seite eine vorübergehende Bleibe, ohne Strom und vernünftige Straßenanbindung. Nur ein Provisorium sollte es sein.

Hier wollten sie der drohenden Vertreibung entgehen und später wieder in ihre Dörfer zurückkehren. Dieser Traum platzte, 1969 verließen die letzten Bewohner die Siedlung, da eine Rückkehr in ihre angestammte Heimat durch den "Eisernen Vorhang" zwischenzeitlich ausgeschlossen war.

Wissenswertes zur Bügellohe

Stadlern
Diese Burgruine befindet sich auf dem Gipfel des Frauensteins bei Weiding.

Sagenhaft und mystisch

Nur einige Kilometer von Bügellohe entfernt befindet sich ein weiteres regionalgeschichtliches Juwel, ein mystischer Ort mit einer ganz besonderen Ausstrahlung. Doch den meisten ist er völlig unbekannt. Gemeint ist die Burgruine Frauenstein auf dem Gebiet der Gemeinde Weiding.

Von der einstigen Burganlage auf dem Frauenstein sind nur noch wenige Mauerreste und Teile eines alten Torbogens erhalten. Gerade jüngere Kinder fasziniert diese sagenumwobene Welt. Schon aus diesem Grunde lohnt der rund eine Stunde dauernde Aufstieg zu der Ruine. Am Ende der Bergstraße in Weiding ist der Weg, der gut ausgebaut ist, ausgeschildert. Warum als nicht einmal einen Streifzug durch die nähere Heimat unternehmen? Ausflügler können beim bewussten Hinsehen viel Neues entdecken, über die schöne Natur staunen und vielleicht auch in gewissen Dingen umdenken.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.