10.01.2020 - 21:28 Uhr
SchwandorfOberpfalz

FW-Kandidat zieht zurück

Helmut Mösbauer zieht seine Stadtratskandidatur für die Freien Wähler zurück. Das machte der Schwandorfer Stadtbrandinspektor am Freitagabend öffentlich.

Helmut Mösbauer zieht seine Stadtratskandidatur zurück.
von Clemens Hösamer Kontakt Profil

Der 45-Jährige hatte auf Platz zwei der Liste kandidiert - normalerweise ein sicherer Platz für den Einzug in den Stadtrat. Schon während der Nominierung von OB-Kandidat Ferdi Eraslan am Donnerstagabend war Mösbauer sein Unmut anzumerken. Er werde noch eine Nacht drüber schlafen, ob er bei seiner Kandidatur bleibe, sagte er den Oberpfalzmedien. Am Freitagabends zog er nun öffentlich die Konsequenz. "Aufgrund verschiedener Tendenzen und Entscheidungen bei den Freien Wählern habe ich mich dazu entschlossen, nicht mehr für den Stadtrat zu kandidieren", teilte Mösbauer via Internet mit. "Ich kann mich damit nicht mehr identifizieren und werde mich auch nicht verbiegen, um ein Amt im Stadtrat zu bekommen," schreibt Mösbauer. Er habe sich ohne Parteizwang engagieren wollen, für die Bürger, weil ihm "unsere Stadt viel bedeutet". Diese Möglichkeit sieht Mösbauer, von Beruf Justizwachtmeister am Schwandorfer Amtsgericht, nun offenbar nicht mehr.

Die OB-Nominierungsversammlung

Schwandorf

Die Listen-Nomninierung

Schwandorf
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.