06.06.2019 - 12:31 Uhr
SchwandorfOberpfalz

Ein Leben für den Sport

Konrad Schießl ist Jahrgang 1952. Laufen und Radfahren bestimmen den Alltag des gelernten Elektrikers aus Schwandorf. Und der 66-Jährige denkt noch längst nicht ans Aufhören.

Konrad Schießl (Zweiter von links) organisierte für den Lauftreff jedes Jahr den Partnerschaftslauf Schwandorf – Sokolov und lief mit ins Ziel.
von Rudolf Hirsch (RHI)Profil

Erst am vergangenen Sonntag nahm Schießl an der 120 Kilometer langen Jura-Radrundfahrt in Lupburg teil. Im Juli erwartet ihn beim Radmarathon in Waldmünchen die nächste sportliche Herausforderung.

Begonnen hat Konrad Schießl mit dem Fußball. In der Jugend beim TSV Schwandorf, später beim SV Altfalter. Erst nach der Fußballer-Karriere widmete er sich dem Ausdauersport. Vor zehn Jahren übernahm er den Lauftreff Schwandorf, eine lose Gemeinschaft aus Langläufern und Walkern. Er kümmert sich um das regelmäßige Training und meldet die Sportler zu Wettkämpfen an.

Als der Vorsitzende des Partnerschaftskomitees Schwandorf-Sokolov, Ernst Schober, einen Freundschaftslauf zwischen den beiden Partnerstädten (160 Kilometer) ins Leben rief, übernahm Konrad Schießl über Jahre hinweg die sportliche Leitung.

Auch die Zusammenarbeit mit dem Skiclub Schwandorf, dem größten Sportverein der Stadt, trägt seine Handschrift. Der Lauftreff-Sprecher ist dort Abteilungsleiter für Ausdauersport und bietet im Sepp-Simon-Stadion regelmäßig Lauftraining für alle Alters- und Leistungsklassen an.

Daneben findet der 66-jährige auch noch Zeit für die eigene Fitness. Zweimal Laufen und einmal Radfahren gehören zum wöchentlichen Trainingsprogramm und zur Vorbereitung auf die Wettkämpfe. Von der 10000-Meter-Distanz bis zum Marathon reichen die Herausforderungen. Die 42,5 Kilometer lange Marathonstrecke legte er in seinen besten Tagen in dreieinhalb Stunden zurück.

Auch wenn seine körperliche Leistungsfähigkeit mit zunehmendem Alter nachlässt, denkt der Ausdauersportler längst nicht ans Aufhören. Er ist damit dem Nachwuchs ein Vorbild und zeigt den jungen Leuten, wie man sich auch im Alter noch fit halten kann. Zum regelmäßigen Training gehört eine gesunde Lebensweise. „Weniger Essen und wenig Alkohol“, sind seine Empfehlung an alle, die schlank und gesund bleiben wollen.

Lauftreff-Sprecher Konrad Schießl (links) ist stolz auf seine Truppe, die sich in den Wettkämpfen gut verkauft.
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.