21.07.2021 - 09:25 Uhr
SchwarzenfeldOberpfalz

Schwarzenfelder Jagdhornbläser feiern Jubiläum

Vier Jäger gründen im Jahr 1951 die Jagdhornbläsergruppe der Hegegemeinschaft Schwarzenfeld. Nun feierte die Gruppe ihr 70-jähriges Bestehen und zeichnete langjährige Mitglieder aus.

Hornmeisterin Ursula Nückel und Hegegemeinschaftsleiter Uwe Deeg zeichneten Markus. Engl, Johann. Prüfling, Ilona Baumann Christian Weiß, Michael Baumann, Andreas Polleti und Bertin Weikmann (von links) aus.
von Siegmund KochherrProfil

Die Jagdhornbläsergruppe der Hegegemeinschaft Schwarzenfeld feierte vor wenigen Tagen unter freien Himmel vor der Hütte gemeinsam ihr 70-jähriges Bestehen. In seiner Festrede sprach Hegegemeinschaftsleiter Uwe Deeg über das große Engagement der Schwarzenfelder Gruppe. Die Jagdhornbläser seien eine Bereicherung für die Gesellschaft im öffentlichen Leben, betonte er.

Ein Blick in die Geschichte: Zusammen mit weiteren Gründervätern riefen die passionierten Jäger Friedrich Boch, Karl Röhl, Emil Kallmünzer und Hans Putzer die Bläsergruppe der Hegegemeinschaft 1951 ins Leben. Als Hornmeister fungierten Friedrich Boch, Friedrich Bertram und Gundolf Streit. Seit 2017 steht Ursula Nückel den Jagdhornbläsern vor. Während dieser Zeit wurde eine Vielzahl von Jagdhornbläsern ausgebildet. Deeg lobte die Bläser für ihre vielen Auftritte bei Geburtstagen, Bläsertreffen, Hochzeiten und den vielen Veranstaltungen im Markt Schwarzenfeld.

Nach dem gemeinsamen Essen eröffnete Hornmeisterin Ursula Nückel den feierlichen Teil des Abends mit Jagd-Signalen. Das solle auch in Zukunft so bleiben, "denn wir tragen Verantwortung für die Aufrechterhaltung des Kulturgutes Jagd“, sagte Uwe Deeg und sicherte die Unterstützung der Hegegemeinschaft zu.

Feierlicher Höhepunkt waren die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Hegegemeinschaftseiter Uwe Deeg überreichte die Treuenadel in Bronze für zehn Jahre an Bertin Weikmann und Eva Bauer. Für 20 Jahre wurden Johann Prüfling, Andreas Polleti, Erwin Maunz, Ilona Baumann und Michael Baumann geehrt. Die Ehrennadel in Gold für 25 Jahre wurde überreicht an Markus Engl. Für außergewöhnliche Verdienste um das Brauchtum in Bayern bekam Christian Weiß das Ehrenzeichen in Bronze.

Jäger retten Rehkitze

Teunz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.