07.07.2019 - 14:39 Uhr
StullnOberpfalz

Beim Bürgerfest sind alle an Bord

Eine starke Vereinsgemeinschaft und die Gemeinde stehen hinter dem Stullner Bürgerfest. Im „Pavillondorf“ im Schulgarten wird zwei Tage gefeiert.

Ein besonderer Leckerbissen: Die gegrillten Makrelen waren begehrt. Hermann Prüfling. Hans Meierhofer und Hubert Obermeier (von links) bereiteten sie fachmännisch zu.
von Herbert RohrwildProfil
"Ozapft is“ rief Bürgermeister Hans Prechtl (Siebter von links) nach drei Schlägen. Er stieß mit stellvertretendem Landrat Joachim Hanisch (Mitte) und Bundestagabgeordnetem Karl Holmeier (Zweiter von rechts) sowie weiteren Ehrengästen und den Vorständen der ausrichtenden Vereinsgemeinschaft auf ein gutes Gelingen an.

Die Musikkapelle Schwarzenfeld stimmte am Samstag beschwingt und mit bekannten Ohrwürmern auf das Bürgerfest 2019 ein. Das Fass stand bereit und Bürgermeister Hans Prechtl trieb mit drei Schlägen den Zapfhahn in den Banzen. "Ozapft is" erklang und gleich darauf floss der süffige Gerstensaft in die gläsernen Krüge. In launigen Worten hieß das Gemeindehaupt die Gäste willkommen. Er traf mit der Feststellung "Es ist nicht zu kalt und nicht zu heiß" den Nagel auf den Kopf. Der ausgezeichnete Besuch bestätigte die Aussage. Sein besonderer Gruß galt Bundestagsabgeordnetem Karl Holmeier, stellvertretendem Landrat Joachim Hanisch, den Bürgermeistern Josef Deichl (Schmidgaden) mit Gattin Renate und Christian Ziegler (Fensterbach), seinem Stellvertreter Thomas Rohrwild und den Gemeinderäten sowie den Vorsitzenden der ausrichtenden Vereinsgemeinschaft. Es ist schon etwas Besonderes, so Prechtl, dass die zwölf Vereine - Faschingsgesellschaft, TSV, Schützenverein, Feuerwehr, Skiclub, Motorradstammtisch, Frauenbund, Gartenbau - und Verschönerungsverein, Bergknappenverein, CSU-Ortsverband, KLJB und Seniorenkreis in Kooperation mit der Gemeinde das Bürgerfest ausrichten. Sein Dank galt allen weiteren Unterstützern.

"Grüß Gott und lasst's euch schmecken!", merkte kurz und bündig MdB Karl Holmeier an. Er machte der "tollen Gemeinde" ein Kompliment. Stellvertretender Landrat Joachim Hanisch sprach vom gelungenen "Fest der Vereine".

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.