21.09.2020 - 19:04 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Eine Ausbildung für alles: Caritas registriert 40 Bewerbungen auf 13 Stellen

Krankenpfleger, Altenpfleger, Kinderkrankenpfleger - ihre Zukunft ist generalistisch: nur mehr eine Ausbildung für alle Anwärter. Stimmt dann wenigstens die Bezahlung? Bei der Caritas gibt es da keine Probleme.

Symbolbild.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Es gibt vier Pflegeschulen in unserem Bereich: in den beiden Kliniken St. Anna und St. Marien, die private Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe der ISE in Amberg und die Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege Sulzbach-Rosenberg. Sie alle deckten bisher die verschiedenen Pflegeberufe ab. Künftig wird sich dass ändern: An allen Schulen hat seit 1. September die sogenannte "generalistische Pflegeausbildung" Einzug gehalten. Die Bundesregierung hat nun die Ausbildung der Pflegeberufe neu geregelt. Das bedeutet, dass es künftig den neuen Pflegeberuf Pflegefachfrau bzw. Pflegefachmann gibt. Wir wollten wissen, was dahintersteckt, und fragten den Geschäftsführer des Caritasverbandes Amberg-Sulzbach, Günter Koller. Er erklärte uns die Entwicklung mit Strömungen im Bundestag, quer durch alle Parteien, hin zu einer einheitlichen Pflegeausbildung.

Zwar gebe es hier und da Übergangslösungen, etwa zwei Jahre allgemeine Ausbildung und ein Jahr Spezialisierung für eine Übergangszeit von fünf Jahren, doch hätten alle Schulen in unserem Bereich sich für eine komplette sofortige Umstellung entschieden.

Caritas-Geschäftsführer Günter Koller sieht für sein Haus gute Tarife.

Deutlich mehr als bei anderen

"Die Beschäftigten in der Altenhilfe werden schlecht bezahlt!" - mit diesem Vorurteil muss Günter Koller seit vielen Jahren immer wieder kämpfen. Dabei stimmt es gar nicht - zumindest, was den Bereich des Caritasverbandes und der Diakonie betrifft. "Wir zahlen beste Tarife", meint er und zückt eine Vergleichstabelle: Tatsächlich liegen die Altenpfleger der Caritas etwa beim Gehalt eines Mechatronikers, ungefähr beim Durchschnitt aller Beschäftigten, jedenfalls aber rund 500 Euro brutto über dem Angebot der anderen Träger. Bei den Auszubildenden und den Pflegehilfskräften ist das ähnlich.

"Das kommt daher, dass wir in den Gremien 50:50 besetzt sind, also Dienstgeber und Arbeitnehmer", erläutert der Geschäftsführer. Herausgekommen sei vor Jahren bei den Verhandlungen, "die manchmal etwas länger dauern", ein Tarif, der durchaus dem TVÖD entspricht, dem Tarifvertrag des Öffentlichen Dienstes. "Ich hätte auch nichts gegen einen Flächentarifvertrag in der Pflege, aber wenn, dann nur auf dem Niveau der Caritas!".

Diese Situation sorgt für Zufriedenheit in den Reihen der rund 400 Beschäftigten im Caritasverband Amberg-Sulzbach. Zu ihm gehören zwei Altenheime und vier Sozialstationen, zwölf neue Auszubildende haben heuer die Zahl des potenziellen Nachwuchses auf 23 Azubis anwachsen lassen. Dazu kämen über 30 Neuanmeldungen an der Berufsfachschule in Sulzbach-Rosenberg. "Wenn alle zufrieden sind, ist auch die Pflege besser."

Die neue Tagespflegeeinrichtung, die in Sulzbach-Rosenberg entsteht, benötigt natürlich auch Fachpersonal: 13 Stellen im Bereich Hauswirtschaft, Betreuung und Pflege-/Pflegehilfe waren ausgeschrieben, auf die Stellenanzeige bei Oberpfalz-Medien kamen gleich über 40 Bewerbungen. "Viele Einstellungsgespräche sind schon abgeschlossen, andere laufen noch", resümiert Koller.

Bessere Arbeitszeitmodelle

Er fügt noch zwei persönliche Einschätzungen an: "Ich habe das Gefühl, dass durch die Corona-Krise die Pflegeberufe deutlich an Ansehen gewonnen haben." Zum anderen kämpfe die Altenpflege mit den Problemen von passenden Arbeitszeitmodellen im Ganztagsbereich und mit der Unzuverlässigkeit des Dienstplanes, der wegen unvorhersehbarer Ausfallzeiten eine private Planung oft zunichte mache. Letztere beiden Probleme werden ihn wohl noch einige Jahre beschäftigen...

Mehr zur Krankenpflegeausbildung

Weiden in der Oberpfalz
Info:

Hintergrund

Es gibt vier Pflegeschulen in unserem Bereich:

  • Klinikum St. Anna Sulzbach-Rosenberg
  • Klinikum St. Marien Amberg
  • Caritas-Berufsfachschule für Altenpflege Sulzbach-Rosenberg.
  • private Berufsfachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe der ISE in Amberg
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.