13.06.2018 - 13:09 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Katzenbaby gerettet

Passantin sieht Gefahr und verständigt Polizei.

Zwei Beamte der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg nahmen das kleine Kätzchen zunächst in ihre Obhut.
von Andreas Royer Kontakt Profil

Eine 38-jährige Passantin verständigte am Dienstag gegen 20.45 Uhr die Polizeiinspektion, da sie auf Höhe der Bushaltestelle an der Bayreuther Straße/Edelsfelder Straße am Straßenrand ein einsames Katzenbaby fand. Sie nahm es an sich, da sie die Gefahr sah, dass das Kätzchen beim Überqueren der Bundesstraße 14 überfahren werden könnte.

Ein Beamter und eine Beamtin der Polizeiinspektion nahmen das Jungtier laut Pressebericht mit auf die Wache. Eine Suche am Fundort nach möglichen Geschwistern des Samtpföters oder der Mutter blieb erfolglos. Auf der Dienststelle wurde versucht das Tierheim in Amberg zu kontaktieren. Als dies nicht funktionierte kam das Kätzchen zu einem örtlichen Tierarzt, der das Tier dort zunächst versorgte.

Sollte jemandem ein Kätzchen fehlen, wird er gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Sulzbach-Rosenberg unter 09661/8744-0 in Verbindung zu setzen. Sollte eine Vermittlung nicht klappen, wird das Tier letztendlich ins Tierheim gebracht.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp