21.10.2021 - 13:51 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Kommentar zum Waldbad Sulzbach-Rosenberg: Vorfreude statt Ärger über Bauverzögerungen

Zwei Jahre lang hatten die Sulzbach-Rosenberg im Waldbad keinen oder nur eingeschränkten Badespaß. Im Frühjahr 2022 soll es wieder öffnen. Über die Bauverzögerungen kann man sich ärgern – sollte man aber nicht, kommentiert Tobias Gräf.

Die Generalsanierung des Sulzbach-Rosenberger Waldbads läuft auf Hochtouren - doch die Arbeiten hängen drei Wochen hinterher. Im Bild das Bademeisterhäuschen mit dem vorgelagerten Sportbecken.
von Tobias Gräf Kontakt Profil
Kommentar

Ja, die Sanierungsarbeiten im Waldbad hängen knapp drei Wochen hinterher – bislang. Das ist nicht schön, aber auch kein Drama. Und zur Wahrheit gehört ebenso: Weder Architekt und Arbeiter noch Verantwortliche in der Stadtverwaltung können etwas dafür, dass wochenlanger Regen den Boden aufweicht, Baustoffmangel herrscht und Lieferketten international unterbrochen sind.

Vielmehr gibt nach den Corona-Einschränkungen in der Saison 2020 und der baubedingten Vollsperrung in diesem Sommer Grund zur (Vor)freude: Wenn das Bad kommenden Frühsommer mit leichter Verspätung Ende Mai in frischem Glanz öffnet, werden es viele kaum mehr wiedererkennen. Es ist dann deutlich moderner, die Wärmehalle größer und komfortabler. Sollte die Freibadsaison, wie angedacht, künftig früher im Jahr beginnen und später enden, ist das ein guter Schritt hin zu einem Ganzjahresbad – der in ferner Zukunft mit dem geplanten Bau eines Hallenbades (Bauabschnitt 2) vollendet werden soll.

Die geplante Einführung eines Online-Tickets ist ebenfalls sinnvoll. Damit sparen Gäste an der Kasse genauso Wartezeit ein wie in der Wärmehalle: Künftig wird es dort 20 Duschen geben anstatt bislang nur 2 – das war untragbar. Gibt es dabei einen Haken? Vielleicht. Denn ob angesichts von 8,5 Millionen Euro Gesamtkosten und vieler Neuerungen auch die Eintrittspreise steigen, hält sich die Stadt offen.

Warum sich die Sanierung des Waldbads verzögert und welche Neuerungen es gibt

Sulzbach-Rosenberg
Die Wärmehalle wird noch vor dem Winter fertig - dann beginnen die Innenarbeiten.

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.