17.03.2020 - 11:18 Uhr
Sulzbach-RosenbergOberpfalz

Das ist der neue Stadtrat von Sulzbach-Rosenberg

7785 Personen haben gewählt in der Stadt Sulzbach-Rosenberg und insgesamt 166 885 Stimmen abgegeben. Der neue, von 30 auf 24 Sitze verkleinerte Stadtrat birgt einige Überraschungen.

Die Briefwahl-Bezirke hatten bei dieser Wahl die meiste Arbeit.
von Joachim Gebhardt Kontakt Profil

Die CSU erreichte 50 503 Stimmen und somit sieben Sitze. Im Stadtrat sitzen werden Günter Koller (5254 Stimmen), Stefan Morgenschweis (4852), Christian Steger (3884), Evi Rauch (3085), Patrick Fröhlich (2713), Marga Klameth (2596) und Sven Mörk (2394).

Für die SPD gab es 37 037 Stimmen und fünf Stadtratsplätze. Diese werden gefüllt von Armin Rüger (5315 Stimmen), Joachim Bender (2977), Bettina Moser (2815), Gerd Geismann (2579) und Hildegard Geismann (2532).

Die Grünen erreichten 18 041 Stimmen und drei Plätze für die bisherigen Stadträte Yvonne Rösel (2929), Karl-Heinz Herbst (2238) und Gabriele Mutzbauer (1702).

Die Liste SuRo 2030 bekam insgesamt 19 450 Stimmen nund errang auf Anhieb drei Plätze für Ralf Volkert (3558), Doris Schmidt-Hartmann (1410) und Martin Kunert (1062).

Auf die FDP/FWS entfielen 12 755 Stimmen und somit zwei Plätze für Hans-Jürgen Reitzenstein (2093) und Martin Pöllath (1572).

Die FWU heimste 14 732 Stimmen ein und schickt die Stadträte Stefan Thar (2114) und Alexandra Ottmann (1115) ins Gremium.

Für die JU mit ihren 9824 Stimmen zieht Florian Bart (1470 Stimmen) ein.

Die Partei Die Linke schließlich bekam 4543 Stimmen, für sie sitzt Wolfgang Berndt (891 Stimmen) im Stadtrat.

Im Mai wird der neugewählte Stadtrat seine Arbeit aufnehmen.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.